Archivierter Artikel vom 19.03.2019, 12:11 Uhr
Neuwied

Viele Erfolge und drei neue Gesichter im Vorstand

Kürzlich fand sich die rekordverdächtige Anzahl von 71 Gymnasial-Turn-Ruderverein (GTRVN)-Mitgliedern im Vereinsraum des Bootshauses ein.

Lesezeit: 4 Minuten
Foto: GTRV Neuwied

Vereinsvorsitzender Christoph Grzembke wertete die rege Teilnahme dahingehend, dass es den Mitgliedern nicht nur um die Ausübung ihres Sports geht, sondern auch ein hohes Motivationspotenzial zur Mitbestimmung des Vereinsgeschehens besteht.

Nachdem den im vergangenen Jahr verstorbenen Vereinsmitgliedern Hans Racky und Peter Jaspers gedacht wurde, wurden folgende Vereinsmitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt: Dr. Walter Rohde, Patrick Schütz und Werner Baumgärtner (25 Jahre), Peter Daberkow und Paul Altmann (60 Jahre), Hans-Reiner Altmann und Wolfgang Möhl (65 Jahre). Für besondere sportliche Leistungen erhielt GTRVN-Leistungssportler Lukas Effert die Goldene Ehrennadel des GTRVN für insgesamt 66 Siege in den Jahren 2013 bis 2018.

Auch wenn Christoph Grzembke in dieser Versammlung auf seine erste Amtszeit als Vereinsvorsitzender zurückblickt, so kann er auf eine Vorstandszugehörigkeit von 40 Jahren verweisen. Im Jahr 1979 wurde er als 1.Ruderwart der damaligen Jugendabteilung (Aktivitas) in den Vereinsvorstand gewählt und bekleidete seitdem ohne Unterbrechung verschiedene leitende Vorstandspositionen. Man kann also mit Recht behaupten, dass Christoph Grzembke die Geschicke des GTRVN seit 40 Jahren prägend mitbestimmt hat.

In seinem Bericht informierte Grzembke darüber, dass sich im Ausbilderbereich eine positive Entwicklung abzeichne. Der GTRVN verfügt ab der Rudersaison 2019 über drei zusätzliche Übungsleiter sowie drei Neuerwerber des Steuermannspatents. Aufgrund der großen Nachfrage im Kinderruderbereich werden in der kommenden Saison zwei wöchentliche Trainingstermine am Ausbildungsstandort Altwied angeboten. Auch im Wanderrudersektor hat der GTRVN für 2019 einiges zu bieten. Insgesamt 25 Ein- und Mehrtagestouren stehen auf dem Programm. Aufgrund der Spendenbereitschaft einiger Mitglieder konnte der Bootspark mit einem Kindereiner, einem Renneiner, einem Rennzweier und einem gebrauchten Fünfer hinreichend aufgestockt werden.

Sebastian Sterr berichtete sodann als Stellvertretender Vorsitzender Sport über die rudersportlichen Erfolge des Jahres 2018. Mit 19 Siegen auf Regatten des Deutschen Ruderverbands, vier Titeln als Südwestdeutscher Meister und zahlreichen Siegen im Marathonbereich kann sich die Erfolgsstatistik des GTRVN durchaus sehen lassen. Besonders hervorzuheben sind hier die Leistungen von Marathonlegende Markus Müller, der mit seinem Team im internationalen Spitzenbereich mitrudert. Im Jahr 2018 erbrachten die GTRVN-Mitglieder eine Jahreskilometerleistung von 57.303, davon wurden 24.120 Kilometer auf ein- und mehrtägigen Wanderfahrten zurückgelegt. Sebastian Sterr wird aus beruflichen Gründen in der nächsten Amtsperiode des Vorstands nicht mehr für das Amt des Stellvertretenden Vorsitzenden Sport kandidieren, ist aber dennoch bereit, sich in anderer Form auch künftig im Vorstand einzubringen.

Als Vorsitzender der Jugendabteilung gab Niklas Rink einen Überblick über die Aktivitäten der Vereinsjugend im vergangenen Jahr. Neben Trainingslagern und den regulären Ruderterminen im Kinder- und Jugendbereich konnten zwei Wanderfahrten auf Saar und Mosel sowie auf der Lahn durchgeführt werden. Auch das Hallentraining im Winterhalbjahr konnte dienstags für die Kinder und freitags für die älteren Jugendlichen angeboten werden.

Nach dem umfangreichen sportlichen Input lieferte Dieter Kunz als Stellvertretender Vorsitzender Finanzen und Verwaltung nun die dazugehörigen Zahlen. Die Mitgliederzahlen sind konstant und die Vereinsfinanzen stehen auf einer soliden Grundlage. Auch der Budgetplan für das Jahr 2019 wurde den Versammlungsteilnehmern vorgestellt. Im Anschluss berichteten die Kassenprüfer Christian Kaske und Patrik Sassin, sich von der Ordnungsmäßigkeit der Kassenführung überzeugt zu haben und empfahlen der Versammlung die Entlastung des Vorstands.

Nach erteilter Entlastung wurden die Neuwahlen des Vorstands durchgeführt. Christoph Grzembke und Dieter Kunz wurden als Erster Vorsitzender beziehungsweise Stellvertretender Vorsitzender Finanzen/Verwaltung im Amt bestätigt. Als Neuzugang im geschäftsführenden Vorstand wurde Stefan Kunz zum Stellvertretenden Vorsitzenden Sport gewählt. Dem erweiterten Vorstand gehören außerdem an: Sebastian Sterr (Erster Ruderwart), Markus Müller (Zweiter Ruderwart), Martin Grzembke (Erster Bootswart), Heiner Lambertz (Zweiter Bootswart), Bettina Grzembke (Erste Schriftwartin), Axel Gundlach (Zweiter Schriftwart), Thomas Hein (Erster Hauswart) und Michael Kröger (Zweiter Hauswart). Christian Kaske und Patrik Sassin wurden als Kassenprüfer wiedergewählt. Tim Mohr, der zuletzt das Amt des Zweiten Ruderwarts bekleidete schied aus dem Vorstand aus. Neue Gesichter im Vorstand sind Stefan Kunz, Thomas Hein und Michael Kröger. Nachdem die Positionen der Hauswarte in den letzten Jahren vakant waren, ist der GTRVN nun froh, diese Ämter mit zwei erfahrenen Vereinsmitgliedern besetzen zu können. Stefan Kunz ist nach langjähriger beruflich bedingter Abwesenheit wieder nach Rheinland-Pfalz zurückgekehrt. Er hat die sportlichen Geschicke des GTRVN schon in den letzten Jahren mit großem Engagement im Hintergrund mitgestaltet und steht von nun an als Stellvertretender Vorsitzender Sport zur Verfügung.

Wie jedes Jahr hatte Zeitungsmacher Axel Gundlach auch zu dieser Jahreshauptversammlung wieder die druckfrische Ausgabe der jährlichen Vereinszeitung im Gepäck. Das 76 Seiten starke Exemplar, das sich ausschließlich durch Werbeeinnahmen finanziert, wurde nach Versammlungsende an alle Teilnehmer verteilt. Im Anschluss bestand Gelegenheit zu einem gemeinsamen Abendessen in geselliger Runde. Da schon der offizielle Teil der Veranstaltung eine große Anzahl an Mitgliedern ins Bootshaus gelockt hatte, bedarf es kaum der Erwähnung, dass auch der inoffizielle und gesellige Teil bestens besucht war.

Mit neu gewähltem Vorstand, der Erfahrung und Motivation in die zweijährige Amtsperiode 2019 bis 2021 einbringt, ist der Rudersport im GTRVN weiterhin gut aufgestellt. Wer sich über das breit gefächerte sportliche und gesellige Angebot informieren möchte, findet alle erforderlichen Informationen auf der Internetseite des Vereins unter www.gtrvn.de.