Archivierter Artikel vom 27.12.2019, 16:19 Uhr
St. Katharinen

VdK OV St. Katharinen feierte Jubiläum und Jahresabschluss

Der VdK Ortsverband (OV) St. Katharinen hatte kürzlich zur großen Jubiläums- und Jahresabschlussfeier in das Bürgerhaus geladen.

Das Foto zeigt (von links): Vorsitzender VdK-Ortsverband St. Katharinen Karl Josef Rings, Pastor Lothar Anhalt, Renate Ludwig (10 Jahre), Monika Hardt (10 Jahre), Christa Huhn (10 Jahre), Georg Mohr (20 Jahre), Uwe Wester (20 Jahre), Verbandsbürgermeister Hans-Günther Fischer, Josef Fuchs (10 Jahre), Martin Langer (20 Jahre), VdK Kreisvorsitzender Hans-Werner Kaiser, Ortsbürgermeister Willi Knopp und Landrat Achim Hallerbach.
Das Foto zeigt (von links): Vorsitzender VdK-Ortsverband St. Katharinen Karl Josef Rings, Pastor Lothar Anhalt, Renate Ludwig (10 Jahre), Monika Hardt (10 Jahre), Christa Huhn (10 Jahre), Georg Mohr (20 Jahre), Uwe Wester (20 Jahre), Verbandsbürgermeister Hans-Günther Fischer, Josef Fuchs (10 Jahre), Martin Langer (20 Jahre), VdK Kreisvorsitzender Hans-Werner Kaiser, Ortsbürgermeister Willi Knopp und Landrat Achim Hallerbach.
Foto: VdK OV St. Katharinen

Die Kuhlen Musikanten unter der musikalischen Leitung von Dirk Wachtler eröffneten den Festakt mit dem Liedermarsch „Das Lieben bringt groß Freud“ und bereicherten die Veranstaltung noch mit weiteren bekannten Stücken wie dem Florentiner Marsch. In einer festlichen Atmosphäre begrüßte der Ortsverbandsvorsitzende Karl Josef Rings die zahlreich erschienenen geladenen Gäste und Mitglieder und führte durch das bunte und abwechslungsreiche Programm mit Grußworten und musikalischen Darbietungen.

Karl-Josef Rings brachte in einer anregenden Rede die Geschichte des Ortverbandes St. Katharinen, welcher am 1.Juli 1949 in Lorscheid, damals als Ortsgruppe Lorscheid gegründet wurde, näher. Durch historische Ereignisse, als Notgemeinschaft von Kriegsgeschädigten und Hinterbliebenen entstanden ist der VdK heute ein starker und verlässlicher Partner für gesellschaftlich schwächere Mitglieder. Der Bürgermeister und ehemalige Vorsitzende des Ortsverbandes Willi Knopp betonte in seinem Grußwort das Engagement des VdK-Ortsverbandes in der Gemeinde und die Wichtigkeit von Solidarität bei sozialen Themen. Nach musikalischen Beiträgen des Frauenchors der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands (KfD) würdigte der Landrat Achim Hallerbach in seinem Grußwort die Beteiligung des VdK am Gelingen der Gesellschaft und der Gestaltung des sozialen Lebens in 70 Jahren beständiger Arbeit. Auch der Verbandsbürgermeister Hans-Günter Fischer betonte in seinem Grußwort die Relevanz des VdK Sozialverbandes für die heutige Gesellschaft. Nach einer musikalischen Einlage der Kuhlen Musikanten lobte Pastor Lothar Anhalt in seinem Grußwort den starken sozialen Einsatz des VdK. Die Kirche mit ihrer stetigen sozialen Arbeit ist eine hervorragende Anlaufstelle. So sind der VdK Sozialverband und die Kirche sozial miteinander verbunden. Der VdK Kreisvorsitzende Hans-Werner Kaiser sprach in seinem Grußwort von der Bedeutung des gesamten Sozialverbandes und seiner einzelnen Mitglieder für ein soziales Engagement und ein gemeinsames und gerechtes Miteinander.

Im Anschluss an die Festreden wurden langjährige Mitglieder für ihre Treue und aktive Mitglieder für ihre ehrenamtliche Tätigkeit geehrt. Es folgte ein musikalisches Zwischenspiel des Männergesangvereins MGV 1923/74. bevor die Gratulanten der anwesenden Ortsvereine, wie die freiwillige Feuerwehr, der Bürgerverein Noll, die Dorfgemeinschaft St. Katharinen ihre Glückwünsche überbrachten. Als kleine Aufmerksamkeiten erhielten die Sänger kleine Weihnachtspräsente. Zum Abschluss dankte Karl Josef Rings allen an der Feier Beteiligten für ihre Unterstützung, ihre Spenden und ihre freundlichen Worte. Nach der großen Verlosung welche von Byrthe Erdmann moderiert wurde fand die Festlichkeit einen gemütlichen Ausklang.