Archivierter Artikel vom 26.02.2021, 12:39 Uhr
Heimbach-Weis

Tiger, Giraffe und Einhorn sammeln Spenden für den Zoo Neuwied

Die Fastnachtstage waren für die Heimbach-Weiser Bevölkerung sehr ungewohnt, denn aufgrund der Pandemie marschierten nicht tausende Gecken durch die Fastnachtshochburg.

Foto: privat

Ganz ohne Fassenacht ging es aber auch in diesem besonderen Jahr nicht, sodass die Karnevalsgesellschaften für einen stehenden Zug entlang der Hauptstraße sorgten. Mit Abstand und unter Einhaltung der Corona-Regeln waren einige Maskierte im Dorf unterwegs und machten sich ein Bild von den Motivwagen.

Die spontan gegründete Fassenachtsgesellschaft 1825,7 Engelsbesch (FGEB) machte sich am Fastnachtsdienstag auf den Weg durch das Dorf und sammelte Spenden für den Zoo Neuwied. Tiger, Giraffe und Einhorn hatten mit der speziell gebauten Theke die Sympathien der Schaulustigen schnell auf ihrer Seite und für die Spende gab es als Dankeschön etwas Süßes. Der Vorsitzende der FGEB konnte Zoodirektor Mirko Thiel schließlich rund 380 Euro an Spenden für die Arbeit des Zoos Neuwied überreichen.