Archivierter Artikel vom 25.08.2020, 11:05 Uhr
Steimel

TC Steimel organisierte vierten Jugendcup

Linus Semmler, TC Steimel, im Match Tie Break erfolgreich.

Linus Semmler, TC Steimel, gelang Turniererfolg im Match Tie Break gegen Max Bardong, TC Blau Weiß AKO, mit 2:6, 6:4 und 10:5.
Linus Semmler, TC Steimel, gelang Turniererfolg im Match Tie Break gegen Max Bardong, TC Blau Weiß AKO, mit 2:6, 6:4 und 10:5.
Foto: TC Steimel

Bei der vierten Auflage des Steimeler-Jugend-Cups hatten in den Konkurrenzen U14 und U18 fünfzehn männliche Teilnehmer ihre Meldung abgegeben, um auf der schön gelegenen Fünf-Platz-Anlage des TC Steimel auf LK-Punkte-Jagd zu gehen.

Bei den Jungen U14 wurde zunächst in zwei Gruppen gespielt. Die beiden ungeschlagenen Gruppenersten, Paul Tröster, TC Brachbach, und Janne Noah Rössling, TC Müschenbach, trafen dann im Finale aufeinander. Die Zuschauer sahen ein hart umkämpftes Match, welches der Nachwuchsspieler aus Brachbach denkbar knapp mit 7:6 und 7:6 zu seinen Gunsten entschied. Lob gab es für die beiden Finalisten von der Jugendwartin des TC Steimel und Mitorganisatorin, Nadine Hachenberg: „Das Spiel der beiden war sehr spannend und ein richtig tolles Match!“

Im Finale der U18 trafen die beiden ebenfalls ungeschlagenen Gruppenersten Max Bardong, TC Blau Weiß AKO, und der Steimeler Nachwuchsspieler Linus Semmler aufeinander. Den ersten Satz konnte der Gast aus Bonn, Tennisverband Mittelrhein, mit 6:2 gewinnen. Dann konterte der Steimeler und entschied Satz zwei mit 6:4 für sich. Im Match Tie Break hatte Linus Semmler dann die besseren Nerven und machte mit 10:5 den Sack zu. Dies war sein erster Turniererfolg für den TC Steimel.

Der Tennisnachwuchs überzeugte einmal mehr mit sehenswerten Matches und bot den Zuschauern unter Corona konformen Bedingungen viel Anlass zum Beifall. Zudem konnten sich auch einige jugendliche Nachwuchsspieler des TC Steimel präsentieren und mal wieder Turnier- und Wettkampfluft schnuppern. Die organisatorische Leitung hatten Jugendwartin Nadine Hachenberg und Sportwart Florian Kluth.