Archivierter Artikel vom 15.10.2021, 12:04 Uhr
Erpel

SPD Erpel feiert Sommerfest

Der Wetterbericht ließ nichts Gutes erahnen und doch war das gemeinsame Sommerfest des SPD Ortsvereins Erpel und der Verbandsgemeinde SPD gut besucht.

Das Foo zeigt die aufmerksamen Zuschauer beim Sommerfest des SPD Ortsvereins Erpel.
Das Foo zeigt die aufmerksamen Zuschauer beim Sommerfest des SPD Ortsvereins Erpel.
Foto: privat

Bernhard Reuter, Zweiter Vorsitzender der VG-SPD begrüßte die Anwesenden nach einer Schweigeminute für die Opfer der Flutkatastrophe an der Ahr. Er leitete dann weiter an den Bundestagskandiaten Martin Diedenhofen, der seine Ideen für die Arbeit im Bundestag umriss. Im Anschluss stand er für ausgiebige Diskussionen zur Verfügung. Der Erlös der Spendenbox des Sommerfestes wurde vom Ortsverein verdoppelt, sodass 500 Euro an das Fluthilfe-Konto der Kreisverwaltung Ahrweiler überwiesen werden konnten.

Durch den Dringlichkeitsantrag der SPD-Fraktion im Ortsgemeinderat konnte sichergestellt werden, dass die Beantragung einer Dorfmoderation und weiterer Maßnahmen zu einer Dorferneuerung noch in diesem Jahr beantragt werden und nun zeitnah ins Auge gefasst werden.

Hundekot auf Wegen, Straßen und Gassen führt dazu, dass nach den vom SPD-Ortsverein gespendeten Kot-Beutel-Spendern weitere Beutelspender mit Eimern aufgestellt werden, sogenannte DOG-Stations. Es bleibt zu hoffen, dass sie dann genutzt werden und die verminten Gassen und Straßen der Vergangenheit angehören.