Bad Hönningen

Sandra Weeser und Jan Ermtraud besuchten den Hidden Champion Huber Integralbau in Rheinbrohl

Im Wahlkreis Neuwied-Altenkirchen gibt es viele Hidden Champions. HIB Huber Integral Bau gehört als ein inhabergeführtes Familienunternehmen und international führender Anbieter von Parkhauslösungen in Stahlverbundbauweise definitiv dazu.

Lesezeit: 1 Minuten

Sichtlich beeindruckt zeigte sich die liberale Bundestagsabgeordnete für den Kreis Neuwied-Altenkirchen Sandra Weeser von der Rheinbrohler Firma, die sie gemeinsam mit dem freien Bürgermeisterkandidaten Jan Ermtraud und dem FDP Verbandsgemeinderatsmitglied Sebastian Nelles während ihrer Woche im Wahlkreis besuchte.

„Mit dem Leitbild Parkhäuser mit Weitblick werden Parkhauskonzepte direkt auf den Kunden zugeschnitten, sie sind langlebig, effizient und energetisch optimiert und werden auf höchsten technischen Niveau hergestellt“, die Vorstellung von Huber Integral Bau und den Rundgang begleiteten der Geschäftsführer Erwin Lötsch und Britta Lötsch. HIB blickt auf eine erfolgreiche Unternehmensentwicklung zurück und vereint Vergangenheit, Gegenwart und Nachhaltigkeit sowie einen kreativen Blick in die Zukunft in seinem Konzept. Dies zeigt auch der Firmensitz: ein „modernes, und architektonisch sehr individuell revitalisiertes Bürogebäude, ehemals Sitz der Arienheller Sprudel- und Kohlensäure AG“.

Sandra Weeser freute sich über den spannenden Einblick in das Rheinbrohler Unternehmen. „Huber Integral Bau ist ein Vorzeigeunternehmen des deutschen Mittelstandes, dessen Entwicklung ich gerne weiterverfolgen werde,“ so Weeser. „Neben der Arbeit im Parlament ist die Arbeit im Wahlkreis und das Gespräch mit Bürgern, sowie Vertretern unterschiedlicher Branchen vor Ort ein wichtiger Bestandteil meiner Tätigkeit als Abgeordnete. Politik findet nicht in Sitzungssälen statt, sondern gemeinsam mit den verschiedenen Akteuren vor Ort.“

Initiator dieses Termins war Jan Ermtraud, der zugleich die Möglichkeit für einen Austausch nutzte. Denn bei dem gemeinsamen Besuch kamen viele aktuelle Themen zur Sprache, dabei konnten beide Politiker gemeinsame Anliegen für den Wahlkreis und konkret die VG Bad Hönningen festhalten. „Der Fokus unserer Arbeit, auf allen politischen Ebenen muss eindeutig auf der Wirtschaftsförderung und Strukturentwicklung im ländlichen Raum liegen“, fasste der unabhängige Bürgermeisterkandidat das Gespräch zusammen.