Archivierter Artikel vom 16.03.2020, 08:41 Uhr
Gladbach

Obst- und Gartenbauverein Gladbach hatte zur Jahreshauptversammlung eingeladen

Der Obst- und Gartenbauverein Gladbach traf sich kürzlich zur Jahreshauptversammlung in der Gaststätte „Zum Annemie“.

Foto: privat

Der Erste Vorsitzende Friedhelm Weißenfels begrüßte die 18 Anwesenden und dankte für das zahlreiche Erscheinen – trotz des grassierenden Corona-Virus. Nach der einstimmigen Genehmigung der Tagesordnung und der Ehrung der verstorbenen Mitglieder trug die Erste Schriftführerin Edith Weißenfels den Geschäftsbericht 2019 vor. Im Anschluss daran verlas der Erste Kassierer Friedhelm Weißenfels den Kassenbericht und dokumentierte diverse Einnahmen und Ausgaben. Toni Kreucher bestätigte im Namen der Kassenprüfer eine einwandfreie, tadellose Kassenführung und sprach dem Kassierer Dank und Lob aus.

Der Erste Vorsitzende dankte dem gesamten Vorstand und bat die Versammlungsteilnehmer um Entlastung des Vorstandes. Diese wurde einstimmig erteilt. Anschließend fand die Wahl der Kassenprüfer statt. Nach der Wahl gab Friedhelm Weißenfels einen Ausblick auf die geplanten Veranstaltungen des Jahres 2020, wie beispielsweise die Teilnahme an der Ortsreinigung Gladbach, die Tagesfahrt (eventuell mit Schiff), die Fortsetzung des Fachvortrages „Die Honig- und die Wildbiene“ – Referent Matthias Fausten – voraussichtlich im Oktober/November dieses Jahres und das Erntedankfest am 3. Oktober in der Gaststätte „Zum Annemie“.

Unter anderem wurde auch das vereinseigene PH-Messgerät, mit dem vier Werte gemessen werden können, nochmals vorgestellt. Dieses Gerät kann von den Vereinsmitgliedern kostenlos ausgeliehen werden. In der offenen Diskussion wurden verschiedene Themen angesprochen, wie beispielsweise Auftreten und Vernichtung des Bohnenkäfers, Stecklinge von Beerensträuchern, Lagerung des Zuckerhutes im Winter und, was immer wieder ein interessantes und gefragtes Thema ist, die Düngung beziehungsweise Überdüngung des Gartens, zu dem der Gartenbaumeister Arnold Scheidgen noch seine fachmännischen Tipps an das Publikum weitergab. Friedhelm Weißenfels bedankte sich nochmals im Namen des Vorstandes bei den Sitzungsteilnehmern, wünschte weiterhin allen Vereinsmitgliedern Gesundheit und bat die Anwesenden ebenfalls um eine rege Teilnahme an den kommenden Veranstaltungen.