Archivierter Artikel vom 01.04.2019, 15:03 Uhr
Heddesdorf

Mitglieder wählten neuen Vorstand

Kürzlich lud der Vorstand des Evangelischen Vereins Heddesdorf seine Mitglieder zu einer Mitgliederversammlung im Gemeindehaus Neuwied-Heddesdorf, Dierdorfer Straße ein.

Foto: Evangelischer Verein Heddesdorf

Hierzu konnte die Vorsitzende Marita Krämer 134 Mitglieder begrüßen und dankte allen für ihr zahlreiches Erscheinen. Bevor die offizielle Mitgliederversammlung eröffnet wurde, lud die Vorsitzende alle im Gemeindesaal zu Kaffee und Kuchen ein.

Hiernach hielt Frau Pfarrerin Julia Arfmann-Knübel eine Andacht. In Abstimmung mit der Vorsitzenden informierte sie danach die Mitglieder über die vom Vorstand vorgeschlagene Spendensammlung für die deutsche evangelische Gemeinde in Mexiko. Der Spendenaufruf erbrachte 500 Euro. An dieser Stelle ein dickes Dankeschön an alle Mitglieder.

Um 15 Uhr eröffnete die Vorsitzende Marita Krämer dann die Mitgliederversammlung und stellte die Beschlussfähigkeit der Mitgliederversammlung fest. Sylvia Steinebach gestaltete anschließend unter Benennung der im Jahre 2018 verstorbenen 27 Mitglieder die Totenehrung.

Hiernach wurde das Protokoll über die letzte Mitgliederversammlung am 11. März 2018 einstimmig und ohne Enthaltung genehmigt. In ihrem Jahresbericht wies die Vorsitzende auf den seit Jahren konstanten Mitgliederbestand hin. Dann erwähnte die Vorsitzende alle im Jahre 2018 durchgeführten Veranstaltungen, Fahrten und Wanderungen und informierte über die Anzahl der teilgenommenen Personen. Auch berichtete sie über die zahlreichen Besuche der über 80-jährigen Mitglieder vor Weihnachten und anlässlich von besonderen Geburtstagen. In diesem Zusammenhang dankte sie allen Mitgliedern, die durch ihr Engagement und ihr Mitwirken bei den Veranstaltungen, Wanderungen, Reisen und persönlichen Besuchen zu einem erfolgreichen Vereinsleben beigetragen haben. Ein besonderer Dank ging an das Küsterehepaar Anke und Uwe Schuf.

Nach dem Bericht der Vorsitzenden trug Konrad Graßmann (Erster Kassierer) seinen Kassenbericht vor. Ihm wurde eine einwandfreie Kassenführung durch die beiden Kassenprüfer Ursel Bartschat und Dirk Lang bestätigt. Anschließend wurde Klaus Steinebach einstimmig als Versammlungsleiter gewählt. Nach Entlastung des Vorstandes standen dann die Neuwahlen des geschäftsführenden Vorstandes (laut Satzung alle zwei Jahre) sowie die Wahl des Beirates und der Beisitzer (laut Satzung für ein Jahr) an.

  • Erste Vorsitzende: Marita Krämer,
  • Zweite Vorsitzende: Doris Hausmann,
  • Erster Kassierer: Konrad Graßmann,
  • Erste Schriftführerin: Beate Graßmann,
  • Beirat: Zweite Kassiererin Doris Hausmann, Zweiter Schriftführer Dieter Krämer
  • Beisitzer: Sieglinde Anhäuser, Erika Ehlen, Rosemarie Maßfeller, Rosemarie Mütze, Sigrid Schmidt, Margrit Schuch, Georg Schuch, Sylvia Steinebach, Günter Wolff

Alle Personen wurden ohne Gegenstimmen und ohne Enthaltungen gewählt.

Marita Hirth schied als Beisitzerin aus und erhielt als Dank für ihre Mitarbeit ein Präsent. Als Ersatz für die ausscheidende Kassenprüferin Ursel Bartschat wurde Renate Wittrock vorgeschlagen. Sie wurde einstimmig gewählt.

Die Vorsitzende informierte dann noch die Mitglieder über die anstehenden Veranstaltungen und Fahrten in 2019. Diese werden rechtzeitig in den Rundschreiben sowie Zeitungen zeitnah veröffentlicht.

Die Vorsitzende schloss die offizielle Mitgliederversammlung gegen 16.30 Uhr. Anschließend berichtete Pfarrerin Arfmann-Knübel über ihre Erfahrungen während des Mexiko-Einsatzes und ging auf die besondere Situation der deutschen evangelischen Gemeinde in Mexiko ein. Traditionsgemäß endete die Veranstaltung dann mit einem kleinen Imbiss.