Archivierter Artikel vom 28.01.2019, 11:15 Uhr
Rheinbrohl

MGV „Cäcilia“ 1871 Rheinbrohl lud zur Jahreshauptversammlung ein

Traditionell lädt der Männergesangverein (MGV) im Januar eines jeden Jahres seine Mitglieder zur Jahreshauptversammlung ein. In diesem Jahr musste ein neuer Vorstand gewählt werden.

Das Foto zeigt (von links) Ehrenvorsitzender Walter Kramer, Schriftführer/Kassierer Klaus Lochmann, Erster Vorsitzender Justus Lepges, Notenwart Christian Röttgen, Zweiter Vorsitzender Erwin Betzing, Beisitzer Herrmann Josef Zwick und Friedel Langguth. Es fehlen die Beisitzer Andreas Hamm und Rüdiger Moser.
Das Foto zeigt (von links) Ehrenvorsitzender Walter Kramer, Schriftführer/Kassierer Klaus Lochmann, Erster Vorsitzender Justus Lepges, Notenwart Christian Röttgen, Zweiter Vorsitzender Erwin Betzing, Beisitzer Herrmann Josef Zwick und Friedel Langguth. Es fehlen die Beisitzer Andreas Hamm und Rüdiger Moser.
Foto: Walter Kramer

Zunächst begann die Versammlung mit einem Liedvortrag durch den Chor. Der Erste Vorsitzende, Justus Lepges, konnte 23 Sänger begrüßen und stellte gleichzeitig fest, dass die Versammlung beschlussfähig ist. Nach dem gemeinsamen Gedenken an unsere verstorbenen Mitglieder ging man zu den allgemeinen Regularien über.

Lepges ließ in seinem Bericht und einem Bildvortrag das Jahr 2018 nochmals Revue passieren. Glanzpunkte waren die Aktivenfahrt und die Jahresabschlussfeier. Musikalisch unterstützt durch Heinz Munsch am Akkordeon, dem der besondere Dank des MGV mehrfach ausgesprochen wurde. Nicht weniger wichtig waren die Auftritte zum Maiansingen auf dem Rheinbrohler Marktplatz, der Auftritt im Parkwald von Segendorf zum Neuwieder Kultursommer, das Rheinuferfest, das Schützenfest in der Burg und der Auftritt bei „Rheinbrohl musiziert zur Weihnacht“. Natürlich war der MGV auch an Kirmes zum Kommers und im Nachkirmes-Hochamt dabei. Auftritte in den Seniorenheimen sind eine Herzenssache des MGV. Neben dem Sommerfest im Rheinwaldheim folgten zur Weihnachtszeit Auftritte im St. Elisabeth in Bad Hönningen, im St. Suitbertus in Rheinbrohl, im Rheinwaldheim und im Alloheim Arienheller. Ein fester Termin ist nun auch der Rheinbrohler Weihnachtsmarkt.

Zum Schluss bedankte sich der Erste Vorsitzende Lepges bei allen Sängern und dem Vorstand für ihren hervorragenden Einsatz, besonders bei Erwin Betzing, der als Vize-Chorleiter viele Auftritte begleitet, bei Klaus Lochmann und Walter Kramer für die Organisation der Aktivenfahrt und selbstverständlich auch bei Chorleiter Andreas Wies für die professionelle Leitung.

Im Anschluss an die Dankesworte des Ersten Vorsitzenden dankte der Zweite Vorsitzende Erwin Betzing Justus Lepges für seine umsichtige, engagierte Führung des Vereins. Dabei hob er insbesondere die unauffällige aber sehr effektive Arbeit des Ersten Vorsitzenden hervor. Es folgten die ausführlichen Berichte des Schriftführers und des Kassierers. Während der Schriftführer eine überaus interessante Statistik der Versammlung zu Gehör brachte, wurde dem Kassierer von den Kassenprüfern eine saubere und ordentliche Kassenführung bescheinigt. Nach der einstimmigen Entlastung des Kassierers und des Vorstandes durch die Versammlung schritt man nun zur Neuwahl.

Der Ehrenvorsitzende Walter Kramer übernahm die Aufgabe des Wahlleiters.Die Wahlen zum neuen Vorstand konnten rasch und zügig abgewickelt werden, da viele sich bereit erklärt hatten, weiterhin Vorstandsarbeit zu leisten. Der Geschäftsführende Vorstand setzt seine Tätigkeit in alter Formation fort. Erster Vorsitzender bleibt weiterhin Lepges und der Zweite Vorsitzender Betzing wurde ebenfalls in seinem Amt bestätigt. Der Geschäftsbereich (Schriftführer und Kassierer) wird weiter von Klaus Lochmann in Personalunion geführt.

Lepges dankte besonders Albert Mehren, der nach 25 Jahren Vorstandsarbeit sein Amt als Notenwart niederlegt. Zum neuen Notenwart wurde Christian Röttgen gewählt. Als Beisitzer wurden Friedel Langguth, Andreas Hamm, Rüdiger Moser und Hermann Josef Zwick in den Vorstand gewählt. Die Aufgabe der Kassenprüfer übernehmen Hubert Büscher und Herbert Zimmermann. Wahlleiter Walter Kramer dankte in seinem Schlusswort dem alten und neuen Vorstand für eine gute und engagierte Arbeit zum Wohle des MGV und wünschte Glück und eine gute Hand für die nächsten beiden Jahre.

Nach den Neuwahlen ging es zum Punkt „150 Jahre MGV – 2021“. Da das Jubiläum schon in zwei Jahren stattfindet, sollen die ersten Planungen schon jetzt beginnen. Ein Festausschuss konnte noch nicht gebildet werden. Im Anschluss gab der Erste Vorsitzende einen Überblick über die für 2019 geplanten Veranstaltungen. Jeder Sänger wird zeitnah wieder einen Taschenkalender mit Terminen und Sängerliste vom Ersten Vorsitzenden erhalten.

Beim Tagesordnungspunkt „Verschiedenes“ wurden unter anderem mögliche bisher ungeplante Auftritte angesprochen. Nach einem gemeinsamen Liedvortrag bedankte sich der Erste Vorsitzende Lepges bei allen Teilnehmern und schloss die Versammlung.

Die Proben finden freitags, ab 18 Uhr, im neuen Gemeindezentrum Rheinbrohl statt. Alles Wissenswerte über den MGV Rheinbrohl finden Sie auf der Internetseite www.mgv-rheinbrohl.de.