Archivierter Artikel vom 09.03.2018, 11:28 Uhr
Waldbreitbach

Mehr als 30 Kinder und Jugendliche geehrt

VfL Waldbreitbach schaut auf ein erfolgreiches Jahr zurück.

Viele Kinder und Jugendliche konnte im Rahmen der Jahreshauptversammlung geehrt werden.
Viele Kinder und Jugendliche konnte im Rahmen der Jahreshauptversammlung geehrt werden.
Foto: VfL Waldbreitbach

Der Platz im Rittersaal des Hotels zur Post reichte fast nicht aus – mehr als 30 Kinder und Jugendliche konnten im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Vereins für Leibesübungen (VfL) in Waldbreitbach geehrt werden. Die Leichtathleten erreichten im zurückliegenden Jahr unter anderem gute Platzierungen in der Bestenliste des Deutschen Leichtathletik-Verbands und bei den Deutschen sowie Westdeutschen Meisterschaften. Auch die Mitgliederentwicklung war im vergangenen Jahr positiv – im 48. Jahr ist der Sportverein also gut aufgestellt.

Das Bild zeigt (von links) den Vorstand des VfL Waldbreitbach mit Brigitte Prassel (Mitgliederverwaltung), Josef Hoß (Abteilungsleiter Leichtathletik), Sylvia Schäfer (2. Vorsitzende), Beate Eulenbach (Abteilungsleiterin Badminton), Julia Fröder (Pressearbeit), Wolfgang Bernath (1. Vorsitzender), Gunther Noll (Abteilungsleiter Tischtennis), Peggy Stüber (Schatzmeisterin) und Petra Fernholz (Abteilungsleiterin Turnen).
Das Bild zeigt (von links) den Vorstand des VfL Waldbreitbach mit Brigitte Prassel (Mitgliederverwaltung), Josef Hoß (Abteilungsleiter Leichtathletik), Sylvia Schäfer (2. Vorsitzende), Beate Eulenbach (Abteilungsleiterin Badminton), Julia Fröder (Pressearbeit), Wolfgang Bernath (1. Vorsitzender), Gunther Noll (Abteilungsleiter Tischtennis), Peggy Stüber (Schatzmeisterin) und Petra Fernholz (Abteilungsleiterin Turnen).
Foto: VfL Waldbreitbach

„Erfreulich ist dabei, dass die Mitglieder wieder jünger werden“, sagte Wolfgang Bernath, Vorsitzender des Sportvereins. Das liege am erfolgreichen Eltern-Kind- und Kinderturnen sowie an der Talentförderung im Leistungssportbereich der Leichtathletikabteilung des Vereins.

Des Weiteren wird auf dem Gebiet des Breitensports Nordic-Walking und ein Lauftreff angeboten. In die zweite Runde geht der VfL-Laufkurs, der am 16. April startet. Dieser zählt auch zu den vereinseigenen Laufveranstaltungen wie der „Wiedtal Ultra Trail“ (WUT) am 17. März, der Malberglauf in Hausen (10. August) und der Staffelmarathon (3. Oktober). „Die Laufaktivitäten werden seit vielen Jahren sehr gut von Sportler aus nah und fern angenommen“, blickte Abteilungsleiter Josef Hoß zurück.

Die mitgliederstärkste Abteilung im Waldbreitbacher Verein bildet das Turnen. Darunter fallen die Angebote wie Eltern-Kind- und Kinderturnen, Step Aerobic, Pilates und Fitness- sowie Seniorengymnastik. „Wir sind sehr froh, dass es mit dem Seniorensport weitergeht“, erklärte Bernath. Die Leitung übernimmt ab 6. April Marita Babenhauserheide.

Eine neue Trainerin gibt es auch in der Tischtennisabteilung. Katharina Schlangen hat das Training für Schüler und Jugendliche übernommen. „Seitdem verzeichnen wir einen Zuwachs an Spielern“, berichtete Jörg Weißenfels. Die Jugendmannschaft, die derzeit in der dritten Kreisliga spielt, etabliere sich. Ungeschlagener Tabellenführer in der ersten Kreisliga ist die erste Herrenmannschaft aus Waldbreitbach. „Unsere zweite Mannschaft ist aufgrund von Personalproblemen leider im unteren Drittel der dritten Kreisklasse“, erklärte Weißenfels, der sein Amt als Abteilungsleiter nach sechs Jahren aus persönlichen Gründen am Abend der Jahreshauptversammlung niederlegte.

An Wettkämpfen beteiligen sich die Badmintonspieler des VfL nicht, „aber wir sind mit unveränderter Freude bei der Sache“, erklärte die Abteilungsleiterin Beate Eulenbach.

Darüber hinaus veranstaltet der VfL unterschiedliche Kurse: Yoga, Zumba, Präventive Rückenschule und Fitup-Boxen haben sich seit einiger Zeit etabliert. Seit Anfang März bietet Beate Eulenbach auch Progressive Muskelentspannung und Klangschalenmeditation an.

Während der Jahreshauptversammlung wurde ein neuer Vorstand gewählt, der bis auf zwei Ausnahmen auf bekannte Gesichter setzt. Wolfgang Bernath wurde wieder zum ersten Vorsitzenden gewählt. Auch seine Vertreterin, Sylvia Schäfer, wurde in ihrem Amt bestätigt. Schatzmeisterin ist weiterhin Peggy Stüber. Die Abteilung Leichtathletik wird wie zuvor von Josef Hoß geleitet. Petra Fernholz (Abteilungsleiterin Turnen) und Beate Eulenbach (Abteilungsleiterin Badminton) behalten ihre Ämter.

Durch eine Wiederwahl bleibt auch die Beisitzerin Mitgliederverwaltung, Brigitte Prassel, in ihrem Amt. Gunther Noll ist neuer Abteilungsleiter Tischtennis, und Julia Fröder ist neue Beisitzerin Pressearbeit. „Wir freuen uns, auf die Zusammenarbeit mit den neuen Vorstandskollegen“, begrüßte Bernath die zwei im Team.

Weitere Infos zum Angebot des VfL gibt es auf der Homepage www.vfl-waldbreitbach.de und auf der neuen Facebookseite.