Archivierter Artikel vom 09.05.2022, 13:25 Uhr
Heimbach

Kathrin Lange als erste Präsidentin im Amt bestätigt

Der Vorstand des Ersten Möhnenverein Heimbach 1935 lud kürzlich zur diesjährigen Jahreshauptversammlung in den „Schwane Saal“ ein und konnte 40 Mitglieder begrüßen.

Foto: Möhnenverein Heimbach

Nach den vielen Besonderheiten, die die Corona-Pandemie die vergangenen zwei Jahre auch für die Heimbacher Möhnen bereithielt, bedankte sich Kathrin Lange für das zahlreiche Erscheinen und eröffnete somit die diesjährige Jahreshauptversammlung. Zunächst wurde den Verstorbenen des vergangenen Jahres gedacht. Im Weiteren folgten sodann der Bericht der Geschäftsführerin Kristin Sturm, in dessen Rahmen insbesondere auf den erfolgreichen Online-Möhnenball zurückgeblickt wurde, welcher ein wahrer Glanzpunkt der besonderen Session darstellte und mit welchem vor allem die Inthronisation unserer Obermöhn Danni realisiert werden konnte. Darüber hinaus kam die am Schwerdonnerstag mit den Weiser Möhnen gemeinsam realisierte Überraschung als kleine Alternative zum sonst stattfindenden Möhnenkaffee zur Sprache – ein schönes Zeichen des Zusammenhalts in komplizierten Zeiten.

Es folgte der Kassenbericht durch Kassiererin Kristina Lauer, die nach Gegenüberstellung von Ein- und Ausgaben einen erfolgreichen Abschluss des vergangenen Geschäftsjahres verkünden konnte. Die beiden Kassenprüferinnen Jutta Perske und Astrid Walter, die im Laufe der Versammlung für ein weiteres Jahr gewählt wurden, bestätigten die einwandfreie und äußerst ordentliche Führung der Kasse und entlasteten gemeinsam mit den Mitgliedern den Vorstand in allen Bereichen.

Als nächster Tagesordnungspunkt standen die Vorstandswahlen an. Der komplette Vorstand stellte sich zur Verfügung und wurde einstimmig von den Mitgliedern für ein weiteres Jahr gewählt. Der Vorstand setzt sich mit seinen närrischen elf Mitgliedern wie auch im letzten Jahr nun wie folgt zusammen: erste Präsidentin Kathrin Lange, zweite Präsidentin Andrea Busch, Geschäftsführerin Kristin Sturm, Kassiererin Kristina Lauer, sowie die Beisitzerinnen Jana Hoffmann, Sonja Nels, Marie Kohl, Monique Dahlhausen, Silke Ziss, Annika Thon und Frauke Schönbrunn. Alle freuen sich auf eine schöne, hoffentlich befreitere und erfolgreiche Möhnenzeit

Als letzter Tagesordnungspunkt folgte die Rubrik „Sonstiges“, in deren Rahmen das Ziel der diesjährigen wieder stattfindenden Ganztagestour bekannt gegeben wurde. Die Tour startet am Samstag, den 2. Juli, um 9.30 Uhr an der Bushaltestelle Heimbach Mitte und führt zum Sekt- und Biedermeierfest in Eltville. Ute Bresgen bedankte sich abschließend noch für die gelungene Überraschung an Schwerdonnerstag und Rita Satoris für das gute Durchhalten des Vorstands vor dem Hintergrund der nicht einfachen Umstände im letzten Jahr. Abschließend tat unsere amtierende Obermöhn Danni noch die sehr freudige Nachricht kund, für ein weiteres Jahr als Obermöhn mit ihrem Gefolge zur Verfügung zu stehen. Der diesjährige Möhnenball zu Ehren Obermöhn Danni mit Gefolge findet am 12. November statt. Der Kartenvorverkauf startet am 1. September, Kartenbestellung sind bei Kristin Sturm unter Telefon 02624/947 92 79 möglich. An dieser Stelle bedankt sich der Heimbacher Möhnenvorstand an alle Mitglieder und Helfer für ihre tatkräftige Unterstützung!.

Weitere Informationen rund um die Heimbacher Möhnen stehen auch unter www.moehnenverein-heimbach.de und auf Instagram und Facebook bereit.