Archivierter Artikel vom 30.01.2019, 10:58 Uhr
Neustadt

Karnevalistische Hoheiten aus Etscheid beschenkten die Senioren im St. Josefshaus

Groß war die Freude, als „Peter der III. der erste Etschender Prinz aus Bühlingen von Musik und TSG“ und seine Lieblichkeit „Prinzessin Beate die I. die radelnde Bambinitrainerin vom Asbacher Land“ die Senioren vom St. Josefshaus besuchten.

Foto: St. Josefshaus

Begleitet wurde das Ehepaar Krautscheid aus Bühlingen von den Adjutanten Susi Stopperich und Willi Salz. Das großzügige Geschenk von sechs edlen Jacken der ehemaligen Prinzengarde Etscheid fand anerkennenden Beifall. Heimleiter Bernard Stammer und die Pflegedienstleiterin Karla Meirich prosteten den karnevalistischen Hoheiten fröhlich zu und konnten mit viel Begeisterung davon erzählen, wie bunt und ausgelassen es an den närrischen Tagen im Seniorenheim zugeht.

Das Prinzessinnenpaar des St. Josefshauses (Prinzessin Ellen I. von Heddesdorf und ihre Lieblichkeit Prinzessin Elisabeth I., die zum zweiten Mal Prinzessin ist) durfte selbstverständlich auch nicht fehlen. Ellen Nöllchen überreichte dem Prinzenpaar als Dankeschön mit sichtlichem Stolz ihre selbstgebastelten Clowns, die von allen Seiten gebührend bewundert wurden. Auf ihr jugendliches Alter angesprochen (96 Jahre!), entgegnete Elisabeth Knopp verschmitzt: "Der Humor hält mich jung.“ Gemeinsam mit ihrer Freundin Ellen hat sie mit sichtlicher Begeisterung in diesem Jahr die Regentschaft im Seniorenheim übernommen.

Bericht: Sabine Heuser