Archivierter Artikel vom 14.05.2018, 13:07 Uhr
Puderbach

Joachim Best vom Lauftreff Puderbach ist zum fünften Mal bei Frankfurter Radrennen dabei

Das Straßenradrennen „Eschborn-Frankfurt – Rund um den Finanzplatz“ (ehemals Rund um den Henninger Turm) gehört neben den Cyclassics in Hamburg und Rund um Köln zu den wichtigsten deutschen Eintagesrennen.

Joachim Best (LT Puderbach im Vordergrund) war zum 5. Mal bei dem Eintagesrennen „Eschborn-Frankfurt – Rund um den Finanzplatz“ am Start.
Joachim Best (LT Puderbach im Vordergrund) war zum 5. Mal bei dem Eintagesrennen „Eschborn-Frankfurt – Rund um den Finanzplatz“ am Start.
Foto: Veranstalter

Nachdem im vergangenen Jahr Dauerregen die Akteure stark behinderte, war es in diesem Jahr trocken. Neben dem Eliterennen wird auch ein Jedermannrennen über 104 Kilometer angeboten, in dem sich Joachim Best vom Lauftreff Puderbach befand. Nach 2008, 2009, 2012 und 2017 war dies bereits seine fünfte Teilnahme an dem schweren Rennen.

Eine markante Schlüsselstelle im Rennverlauf ist der Mammolshainer Berg. „Ein echter Knaller, bei dem viele Zuschauer für Stimmung sorgen“, so Joachim Best. Allährlich am 1. Mai wird aus der schmalen Dorfstraße ein Hotspot der Radsportbegeisterten. Ein enges Spalier unzähliger Fans sorgt dann wieder für Tour-de-Frace-Stimmung im Taunus. „Quälen oder schieben“ heißt es hier, schließlich gilt es eine 200 Meter lange Steigung von fast 23 Prozent zu überwinden, steiler als die Hohe Acht beim Nürburgring.

Unter den 5096 gestarteten Rennfahrern belegte Best den 141. Platz in der Klasse Masters 3. Im Gesamtranking belegte der Puderbacher nach einer Fahrzeit von 3:18 Stunden den 867. Platz, wobei er sich gegenüber dem Vorjahr um 32 Minuten verbesserte.