Archivierter Artikel vom 08.02.2022, 15:46 Uhr
Neuwied

Jahreshauptversammlung der Rentnergemeinschaft Neuwieder Geländerverein

Neben der Abarbeitung vieler Themen wurden auch einige Mitglieder geehrt.

Das Foto zeigt (von links) Fredi Winter (30 Jahre), Detlef Krumscheid (30 Jahre) und Bernd Söller (10Jahre).
Das Foto zeigt (von links) Fredi Winter (30 Jahre), Detlef Krumscheid (30 Jahre) und Bernd Söller (10Jahre).
Foto: Rentnergemeinschaft Neuwieder Geländerverein

Vorsitzender Harald Haubrich begrüßte zur Jahreshauptversammlung, die unter 2G+ stattfand, 34 Mitglieder im Vereinsheim und stellte die Beschlussfähigkeit fest, da mehr als ein drittel der Mitglieder anwesend war. Unter Punkt zwei der Tagesordnung wurde der 2020 und 2021 verstorbenen Mitglieder Wolfgang Pierdolla, Josef Müller, Werner Billig, Jürgen Goslar, Heinz Hof und Horst Wolf gedacht. Der Vorsitzende bat die Versammlung um eine Minute des stillen Gedenkens. Das Protokoll der Jahreshauptversammlung 2020 wurde ohne Wortmeldung genehmigt. Es folgten die Geschäftsberichte. Der erste Vorsitzenden gab bekannt, dass sich der Mitgliederbestand am 1.1.2022 auf 69 Mitglieder belief. Die Busfahrten seien fast immer ausgebucht gewesen und die Veranstaltungen seien gut besucht worden. Schriftführer Bernd Krause verlas seinen Jahresbericht, in dem er alle Veranstaltungen aufgelistet hatte. Kassierer Uwe Schilling stellte die Einnahmen den Ausgaben gegenüber und konnte danach einen guten Kassenbestand ausweisen. Rolf Blum gab bekannt, dass er und Kurt Kremer die Kasse geprüft hatten. Kassenbuch und alle Unterlagen lagen zur Einsicht bereit. Es wurde festgestellt, dass alle Einnahmen und Ausgaben richtig verbucht waren. Da es keinerlei Beanstandungen gab, schlug Rolf Blum der Versammlung vor, den Kassierer und den gesamten Vorstand zu entlasten. Dem wurde einstimmig entsprochen.

Das Foto zeigt den Vorstand (von links): Die Beisitzer Thorsten Werner, Hartmut Schäfer und Günter Hindenburg, erster Vorsitzender Harald Haubrich, Beisitzer Heinz Marcisch, Schriftführer Bernd Krause und Kassierer Uwe Schilling.
Das Foto zeigt den Vorstand (von links): Die Beisitzer Thorsten Werner, Hartmut Schäfer und Günter Hindenburg, erster Vorsitzender Harald Haubrich, Beisitzer Heinz Marcisch, Schriftführer Bernd Krause und Kassierer Uwe Schilling.
Foto: Rentnergemeinschaft Neuwieder Geländerverein

Für die anstehenden Vorstandswahlen wurde ein Versammlungsleiter benötigt. Der vorgeschlagene Fredi Winter wurde einstimmig gewählt. Er bat um Vorschläge für das Amt des ersten Vorsitzenden. Aus der Versammlung wurde Harald Haubrich vorgeschlagen und einstimmig gewählt, er nahm die Wahl an. Als weitere Vorstandsmitglieder wählten die Mitglieder: Zweiter Vorsitzender Hans Georg Lomp, Schriftführer Bernd Krause, Kassierer Uwe Schilling und Heinz Marcisch, Hartmut Schäfer, Günter Hindenburg und Thorsten Werner als Beisitzer. Bei der Vorstellung der diesjährigen Veranstaltungen stellte der Vorsitzende fest, dass alle Mitglieder bereits zum Jahresende 2021 eine Ausfertigung des Veranstaltungskalenders erhalten hatten. Anträge zur Tagesordnung waren beim Vorstand nicht eingegangen. Abschließend konnte Harald Haubrich langjährige Mitglieder ehren.

Geehrt wurden jeweils mit einer Urkunde für

  • 30 Jahre – Fredi Winter und Detlef Krumscheid
  • 25 Jahre – Willi Tillmanns
  • 15 Jahre – Karl-Heinz Montag und Horst Flor
  • 10 Jahre – Klaus Lang und Bernd Söller.

Nähere Informationen zum Neuwieder Geländer-Verein beim ersten Vorsitzenden Harald Haubrich, Telefon 02631/235 42, oder montags zwischen 14 und 18 Uhr ins Vereinsheim in 56564 Neuwied, Museumstraße 2 kommen. Denn neue Mitglieder nimmt der Verein immer gerne auf.