Archivierter Artikel vom 31.10.2019, 10:45 Uhr
Neuwied

ISA Domizil besuchte den Zoo

Kürzlich lud der Förderverein des ISA Domizil sechs Bewohner zu einer Fahrt in den Zoo im Neuwieder Stadtteil Heimbach ein.

Foto: ISA Domizil

Nachdem die Bewohner und die mitfahrenden Betreuer in den beiden Bussen saßen, ging die Fahrt los. Bei Ankunft im Neuwieder Zoo stand für jeden Bewohner ein Rollstuhl und ein persönlicher Betreuer vom Förderverein bereit. Zunächst ging es an den Flamingos und verschiedenen Vogelarten vorbei. Leider wurde der Ausflug nicht durch das Wetter begünstigt. Eine Bewohnerin hatte sich sehr auf die Erdmännchen gefreut, aber auch denen war das Wetter zu schlecht. Der Regen wurde immer stärker und die Gruppe suchte Zuflucht in der Prinz-Maximilian-zu-Wied-Halle, in dem verschiedene Tiere untergebracht sind. Unter anderem konnten sie die Faultiere beobachten, die an diesem Tag erstaunlich aktiv waren.

Da der Regen immer stärker wurde, ging man in das Café im Zoo und ließ es sich bei Kaffee und Kuchen gutgehen. Das Wetter hatte kein Einsehen und so ging die Gruppe nach dem Cafébesuch wieder zu den bereitstehenden Bussen, die sie zurück zum ISA Domizil brachten. Es war trotz des schlechten Wetters ein gelungener Nachmittag. Die Bewohner und Betreuer waren sich einig, das ein solcher Ausflug wiederholt werden sollte.