Archivierter Artikel vom 08.03.2018, 11:46 Uhr
Gladbach

Der Obst- und Gartenbauverein Gladbach schreitet in Baumschule zur Tat

Trotz klirrender Kälte folgten 20 Mitglieder und Interessierte der Einladung des Obst- und Gartenbauvereins Gladbach zum Obstbaumschnitt am 2. März, 14. Uhr, in der Baumschule Arnold Scheidgen in Neuwied-Gladbach.

Mitglieder führen den Obstbaumschnitt an einem Zwetschgenbaum durch.
Mitglieder führen den Obstbaumschnitt an einem Zwetschgenbaum durch.
Foto: Obst- und Gartenbauverein Gladbach e. V.

Der Wettergott war der Gruppe hold – es war zwar kalt, aber der vorhergesagte Schnee und Regen blieb während der Veranstaltung aus, und die Teilnehmer konnten nach kurzer Begrüßung durch Friedhelm Weißenfels und Arnold Scheidgen und einem kleinen Wärmungstrunk zur Tat schreiten. Bewaffnet mit Baum- und Astscheren und Sägen, gingen die Teilnehmer in Richtung des Schnittobjektes.

Unterwegs gab der Gartenbaumeister Arnold Scheidgen, der die Gruppe anführte und auch den Baumschnittkurs leitete, noch einige Tipps zur Erdoberflächenbedeckung von Gartenflächen im Winter.

Am Schnittobjekt Zwetschgenbaum angekommen, bekamen die Anwesenden noch einige Ratschläge, und dann ging es auch schon los. Einige der Teilnehmer machten sich mit den zur Verfügung gestellten Werkzeugen an den Baumschnitt. Viele Tipps und Anmerkungen, aber auch Tadel kamen auch aus der Zuschauergruppe.

Nach dem Baumschnitt traf man sich dann wieder in der Baumschule, wo für das leibliche Wohl – mit heißer Fleischwurst, Brötchen und diversen Getränken – bestens gesorgt war.

Wie sollte es anders sein, auch da wurde wieder gefachsimpelt und die Themen Bodenproben, Nährstoffmangel, PH-Wert und weiteres bei Rasenfläche besprochen und diskutiert.

Die Planung des Vereins sieht vor, dass die Baumschnitt-Teilnehmer rechtzeitig zur Erntezeit nochmals eingeladen werden, damit der Ertrag und die jeweils angewandten Schnitttechniken von dem Fachmann Arnold Scheidgen erläutert werden können. Natürlich soll dieses Treffen dann auch wieder mit einem gemütlichen Beisammensein ausklingen.

Der Vorstand bedankt sich hiermit nochmals bei den Teilnehmern für das rege Interesse und dem Referenten für die gelungene Veranstaltung.