Archivierter Artikel vom 02.08.2021, 12:16 Uhr
Neuwied

Bellini Senioren-Residenz und Mehrgenerationenhaus planen Zusammenarbeit

Zum Gedankenaustausch trafen sich der Leiter der Bellini Senioren-Residenz Sven Lefkowitz sowie die Ehrenamtskoordinatorin der Einrichtung Monika Göbel-Zenz mit Nils Heumann, Gesamtleiter der Kath. Familienbildungsstätte Neuwied, zu dem auch das Mehrgenerationenhaus (MGH) mit der Koordinatorin Bea Röder-Simon gehört.

Von www.mgh-neuwied.de
Das Foto zeigt (von rechts): Nils Heumann, Monika Göbel-Zenz, Bea Röder-Simon und Sven Lefkowitz.
Das Foto zeigt (von rechts): Nils Heumann, Monika Göbel-Zenz, Bea Röder-Simon und Sven Lefkowitz.
Foto: Bellini Senioren-Residenz

Erste Ergebnisse haben die Institutionen mit Blick auf die Woche der Demenz erzielt. So wird es in der Senioren-Residenz eine Lesung für Menschen mit Demenz stattfinden und eine Sequenz zum Thema Gedächtnistraining für jedes Alter.

Zukünftig wird die Einrichtung verstärkt ihren Bewohnern die Angebote des MGH anbieten und entsprechende Begleitung organisieren. „Die räumliche Nähe zum Mehrgenerationen-Haus ist für uns ein echter Glücksfall“, erklärte Einrichtungsleiter Sven Lefkowitz. „Wir hoffen, dass es die Pandemie zulässt, dass die Angebote des MGH wieder regelmäßig stattfinden können. Dann sind natürlich auch die Bewohner der Bellini-Residenz herzlich willkommen“, ergänzte Bea Röder-Simon.

In der weiteren Planung ist eine Aktion unter der Überschrift „Sammelherzen und Koffergeschichten“, die kooperativ mit der Senioren-Residenz stattfinden könnte. Dabei geht es um Erinnerungsarbeit und Gespräche mit Seniorinnen und Senioren. Hier soll über Gegenstände die Möglichkeit gegeben werden, sowohl über Vergangenes, aber auch über Gegenwart und Zukunft auf einfachem Weg ins Gespräch und in den Austausch untereinander zu kommen.

Weitere Informationen: Bellini Senioren-Residenz Neuwied, Telefon 02631/952 70 und Mehrgenerationenhaus Neuwied, Telefon 02631/390 730, www.mgh-neuwied.de.