Archivierter Artikel vom 27.04.2018, 11:01 Uhr
Horhausen/Koblenz

Frühjahrskonzert in der Rhein-Mosel-Halle entzückt die Gäste aus Horhausen

Bürger aus dem Kirchspiel Horhausen besuchten wieder das Frühjahrskonzert des Konzertorchesters Koblenz in der Rhein-Mosel-Halle und waren begeistert.

Vor der Rhein-Mosel-Halle in Koblenz stellten sich die Westerwälder zum Erinnerungsfoto auf.
Vor der Rhein-Mosel-Halle in Koblenz stellten sich die Westerwälder zum Erinnerungsfoto auf.
Foto: Ortsgemeinde Horhausen

Ortsbürgermeister Thomas Schmidt hatte den Musikern des Konzertorchesters Koblenz bei der Auftaktveranstaltung zum Jubiläum „800 Jahre Kirchspielsdorf Horhausen“ bereits im vergangenen Jahr versprochen, mit einem Bus voller Bürger aus dem Kirchspiel Horhausen zum Frühjahrskonzert in die Rhein-Mosel-Halle nach Koblenz zu kommen.

Jetzt wurde das Versprechen bereits zum zweiten Male eingelöst, und der Ortsbürgermeister freute sich riesig, mit insgesamt 63 Personen aus dem Kirchspiel das hervorragende Konzert mit einem erlesenen Programm erleben zu dürfen.

Das Konzertorchester Koblenz widmete sich in seinem Frühjahrskonzert diesmal mit dem Thema „Märchen, Mythen und Legenden von den grünen Inseln“. Die gut 60 Musiker entführten ihre Gäste für einen Abend in die Welt der sanften Hügel Irlands, der schroffen Berge Schottlands und der Abenteuer britischer Film- und Musiklegenden.

Die musikalische Reise führte von Robin Hood und schottischen Schwertkämpfen über englische Seeabenteuer und irische Folktänze bis hin zu James Bond und den Pop-Legenden The Beatles.

Für zusätzliche Gänsehaut sorgte Gastsolistin Lisa Höhn, eine junge und talentierte Sängerin, die das Konzert mit passenden Titeln stimmgewaltig bereicherte.