Flammersfeld

Bescherung bei der Lebenshilfe Flammersfeld

Kürzlich bescherte eine Delegation der IGS Horhausen die Wohnstätten der Lebenshilfe Flammersfeld.

Foto: Heinz-Günter Augst

Schon seit einigen Jahren besteht eine Partnerschaft zwischen den beiden Institutionen. In der Weihnachtszeit folgte die zwölfte Jahrgangsstufe unter ihrem Stammkursleiter Andreas Brandl einem Aufruf der Leiterin Jutta Schumann, die um Geschenke für die Klienten bat. Spontan erklärten sich die Schüler bereit, Präsente zu sammeln und die Wunschzettel zu erfüllen. Rege Unterstützung kam dabei vom gesamten Kollegium der IGS Horhausen durch Sach- und Geldspenden. So konnten die Schüler der Oberstufe dann insgesamt 35 Pakete mit individuellen Geschenken befüllen. Diese wurden rechtzeitig durch Christian Worliczek (stellvertretender Schulleiter), Janis Heck (Schüler der MSS 12) sowie Herrn Brandl in Flammersfeld übergeben, wo Frau Schumann, ihre Vertreterin Nadine Simon sowie Hans-Jürgen Busold von der Bewohnervertretung diese freudig entgegennahmen. Die Zeit vor Ort wurde gleich auch noch genutzt, um zukünftige Besuche zu besprechen. Frau Schumann dankte besonders den Schülern der IGS Horhausen: „Ich freue mich sehr, dass es junge Leute gibt, die empathisch und fürsorgend sind. Das ist heute keine Selbstverständlichkeit.“