Archivierter Artikel vom 28.09.2018, 12:31 Uhr
Hamm

Aktionsmonate Demenz 2018

Tag der „Offenen Tür“ in der Tagespflege „Sommergarten“ in Hamm.

Lesezeit: 1 Minuten
Foto: Ev. Altenzentrum Hamm

Ein „Tag der Offenen Tür“ ist immer ein besonderes Erlebnis. Interessierte können sich über das Angebot an Betreuungsaktivitäten informieren, sich einen Eindruck über die Örtlichkeiten der Einrichtung verschaffen und Informationen über die teilstationäre Pflege bei der Pflegedienstleitung Atena Lizurek bekommen.

Foto: Ev. Altenzentrum Hamm

Die Tagespflege „Sommergarten“ in Hamm hatte im September im Rahmen der Aktionsmonate Demenz 2018, zu ihrem diesjährigen Tag der „Offenen Tür“ geladen. Bei Kaffee und selbstgebackenem Apfelkuchen konnte mit den Tagesgästen und dem Personal ganz zwangslos ins Gespräch gekommen werden. Auszugsweise wurde die Arbeit der Tagespflege vorgestellt. Cornelia Reißig als angehende Gerontotherapeutin hielt zum Beispiel einen Vortrag über „Deprivationsprophylaxe“ (Verhinderung von Vereinsamung im oder durch Verlust des gewohnten Umfeldes und Verlust von Fähigkeiten) vor einem interessierten Publikum. Es entwickelte sich im Anschluss eine rege Diskussion. Lena Bender, mit einer Fortbildung in Sitztanz und sehr versiert im handwerklichen Bereich, stellte das Angebot „Acrylmalerei“ vor, unter Beteiligung der Tagesgäste. Mit einfachen Techniken gestalteten die Teilnehmer jeweils ihre eigene kreative Darstellung eines Laubbaumes im Wechsel der Jahreszeiten. (BILDER).

Die Erinnerungsarbeit und Entspannung kam natürlich auch nicht zu kurz: Unter Begleitung der Klangschalen wurde von Jutta Dörr, Klangmassagepraktikerin und Klangexpertin Demenz, das Erzähltheater bestückt und ein Märchen vorgetragen. Im Halbkreis herrschte gespannte Erwartung und man konnte während des Angebotes eine Nadel fallen hören.

Der Ausklang gestaltete sich gemütlich mit Gedächtnisspielen und einem kleinen Singkreis.

Die Tagespflege „Sommergarten“ in Hamm hat ein breites Spektrum an individuellen und Gruppenangeboten in einem Team mit verschiedenen Schwerpunkten und deckt somit eine bunte Palette an bedarfsgerechten Betreuungsangeboten ab. Die angebotenen kostenlosen Schnuppertage bieten einen guten Einblick in den Tagesablauf und können zur ersten Kontaktaufnahme mit den Tagesgästen dienen und so den Wunsch nach „mehr“ wecken.