Archivierter Artikel vom 27.01.2022, 13:27 Uhr
Koblenz

Weihwasser-Spender wurde gesegnet

Lazarettkapelle segnet den Weihwasser-Spender.

Das Foto zeigt Pfarrhelferin D. Krömer, Militärpfarrer Pater R. Fries SAC und einen Besucher.
Das Foto zeigt Pfarrhelferin D. Krömer, Militärpfarrer Pater R. Fries SAC und einen Besucher.
Foto: A. Weidner/Bundeswehr

Zum Besuch einer Kirche oder Kapelle gehörte früher selbstverständlich der Griff in das Weihwasserbecken am Eingang dazu. Erinnert wird mit dem mit Weihwasser gemachten Kreuzzeichen an die eigene Taufe. In der Lazarettkapelle war es schon lange eine Tradition, dafür das mitgebrachte Wasser aus dem Marienwallfahrtsort Lourdes zu verwenden. Mit Beginn der Corona Pandemie war das nicht mehr möglich. Das Wasser aus Lourdes ist inzwischen ausgegangen, dafür wird jetzt destiliertes Wasser verwendet und zusätzlich mit Salz vermischt, um es länger haltbar zu machen. In einer kleinen Segensfeier der Militärpfarrer Pater R. Fries SAC Vorstand und in der Pfarrhelferin D. Krömer assistierte, wurde jetzt der Neue mit Batterie betriebene Weihwasserspender seiner Bestimmung übergeben. Der Glaskubus fasst ein Liter und ergibt etwa 4000 Tropfen Weihwasser. Die Katholische Militärseelsorge dankt allen Unterstützer für die Umsetzung dieses Projektes.