Bendorf

Stadt Bendorf unterstützt Bürger mit Handycap

Der Behindertenbeirat der Stadt Bendorf hat sich zu seiner neuen Amtszeit zusammengefunden. Die Sitzung, die Bürgermeister Michael Kessler leitete bestätigte in geheimer Wahl die bisherige Doppelspitze.

Das Foto zeigt (erste Reihe von links) Hermann Harbisch, Beigeordnete Loni Wellert, Ramscheid, Eva-Maria Heuser, Behindertenbeiratsvorsitzender Carsten Möllmeier und Maria Starke, (zweite Reihe von links)  Jörg Ferber, Anja Keffer, Sven Kuhnen, Nils Müller, Stellvertretender Behindertenbeiratsvorsitzender Jens Peuser und Bürgermeister Michael Kessler.
Das Foto zeigt (erste Reihe von links) Hermann Harbisch, Beigeordnete Loni Wellert, Ramscheid, Eva-Maria Heuser, Behindertenbeiratsvorsitzender Carsten Möllmeier und Maria Starke, (zweite Reihe von links) Jörg Ferber, Anja Keffer, Sven Kuhnen, Nils Müller, Stellvertretender Behindertenbeiratsvorsitzender Jens Peuser und Bürgermeister Michael Kessler.
Foto: privat

Carsten Möllmeier als Vorsitzender und Jens Peuser als Stellvertretender Vorsitzender wurden einstimmig wiedergewählt. Anschließend sprachen die Mitglieder über die Einwirkungsmöglichkeiten des Beirates sowie zukünftige Aktivitäten. Auch eine Zusammenarbeit mit den anderen Beiräten der Stadt ist geplant.

Informationen können interessierte Bürger auch bei der Stadtverwaltung bekommen. Der Kontakt im Rathaus ist bei der Geschäftsstelle der städtischen Beiräte, Herr Cato unter Telefon 02622 703 272 oder per E-Mail an ferhat.cato@bendorf.de.