Archivierter Artikel vom 21.08.2020, 11:19 Uhr
St. Sebastian/Weißenthurm

Sänger des MGV 1882 St. Sebastian dienten als „Filmstars“

Ein besonderes Ereignis an einem tropisch warmen Mittwoch. 24 Sänger trafen sich vor der Mehrzweckhalle zu einem Auftritt der etwas anderen Art.

Helmut Wagner

Helmut Wagner

Helmut Wagner

„Die PR-Agentur TomTom aus Mülheim-Kärlich drehte mit uns einen Film, der anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Verbandsgemeinde Weißenthurm präsentiert werden soll. Als Kulisse wählten wir direkt am Rhein diese tolle Stelle, im Hintergrund die Pfarrkirche, der Schriftzug St. Sebastian und der Stromkilometer 599 zu sehen.“

Alle Sänger und auch Chorleiter Axel E. Hoffmann waren mit großer Freude dabei und präsentierten sich prächtig vor laufender Kamera. Zu hören war das Lied „Frei wie der Wind“ von der Gruppe Santiano, das gut zu dieser Kulisse passte.

„Aufnahmeleiter Thomas Theisen war voll des Lobes über unser lockeres Auftreten und unseren Gesang. Wir sind auf die Aufnahme sehr gespannt. Marco Seidl begleitete uns auf seinem Akkordeon meisterhaft.“

Das tolle: Seit Juli können die Sänger in der großen Mehrzweckhalle wieder proben. Die Gemeindeverwaltung stellte die Halle dankenswerter Weise zur Verfügung. Unter den entsprechenden Abstands- und Hygienebedingungen, die selbstverständlich eingehalten werden, treffen sie sich wieder jeden Mittwoch um 19.15 Uhr. „Wir proben mit kompletter Mannschaft eine Stunde am schönsten Tag der Woche. Ab September können wir auch wieder unser Pfarrheim nutzen, natürlich auch mit den entsprechenden Coronabedingungen.“ Neue Sänger, auch neu hinzugezogene Männer im Ort, sind gerne gesehen in einer der nächsten Proben. Sollte sich bezüglich der Probenzeit etwas ändern, werden die Sänger umgehend informiert.