Archivierter Artikel vom 10.06.2020, 10:16 Uhr
Koblenz

Projekt „Post für Dich!“ erfreut bedürftige Koblenzer Kinder

„Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.“ Dieses Motto des Schriftstellers Erich Kästner hat Ulf Störmer sich zu eigen gemacht und bereits zu Beginn der Corona Pandemie die Idee entwickelt, Kindern zuhause mit einem Buch eine Freude zu bereiten.

Lesezeit: 1 Minuten
Herr Kessler, Konrektor der Willi-Graf-Schule Neuendorf, freut sich über 60 Bücher, die an besonders bedürftige Kinder weitergegeben werden. Von links: Anke Jorzig (Kinderschutzbund), Michael Kessler und Ulf Störmer (Der Lesemann).
Herr Kessler, Konrektor der Willi-Graf-Schule Neuendorf, freut sich über 60 Bücher, die an besonders bedürftige Kinder weitergegeben werden. Von links: Anke Jorzig (Kinderschutzbund), Michael Kessler und Ulf Störmer (Der Lesemann).
Foto: Der Kinderschutzbund Koblenz

Seit zehn Jahren ist „Der Lesemann” Ulf Störmer regelmäßig im Rahmen der Leseförderung an Grundschulen als Vorleser tätig. Was liegt da näher, als Kinder mit einem passenden Buchgeschenk zu erfreuen. Mit Unterstützung vieler Freunde und dem Kinderschutzbund Koblenz als Kooperationspartner wird diese Idee seit Wochen umgesetzt. Bisher konnten in Zusammenarbeit mit fünf Grundschulen schon über 130 Bücher an Kinder verschickt werden: die Lehrer wählen individuell Kinderbücher aus, schreiben aus Datenschutzgründen Name und Adresse selbst auf das Kuvert. Die Buchhandlung Reuffel und der Kinderschutzbund Koblenz organisieren die Buchpakete.

Die vielen positiven Rückmeldungen zeigen, dass diese Aktion den Kindern nicht nur eine tolle Überraschung nach Hause bringt, sondern gleichfalls die Lesemotivation gestärkt wird. Den Unterstützern danken wir auf diesem Wege für ihr Engagement. Aufgrund von weiteren Anfragen würden “Der Lesemann" Ulf Störmer und seine Freunde diese Aktion gerne fortsetzen. Dafür sind Spenden notwendig beziehungsweise willkommen. Kontakt: Kinderschutzbund Koblenz, Telefon 0261/344 11.