Archivierter Artikel vom 17.04.2019, 15:22 Uhr
Koblenz

Mitgliederversammlungen der beiden Vereine Django Reinhardt Music Friends und Django Reinhardt Kultur- und Beratung

Kürzlich führte der Verein „Django Reinhardt Music Friends“ seine Jahreshauptversammlung durch.

Lesezeit: 2 Minuten
Das Foto zeigt (von links) Django Reinhardt, Helmut Gräwen, Marlon Reinhardt, Reinhard Mangelsdorf und Hans Vogt.
Das Foto zeigt (von links) Django Reinhardt, Helmut Gräwen, Marlon Reinhardt, Reinhard Mangelsdorf und Hans Vogt.
Foto: Django Reinhardt Music Friends

Der Vorsitzende von Django Reinhardt Music Friends, Marlon Reinhardt, begrüßte die anwesenden Vereinsmitglieder, darunter einige die erst kürzlich eingetreten sind, herzlich. Er berichtete über die Vereinsaktivitäten des vergangenen Jahres und gab einen Ausblick über die aktuelle und zukünftige Arbeit. Dabei hob er die Projekte, die mit dem paritätischen Bildungswerk durchgeführt wurden und werden besonders hervor. Im Rahmen dieser Musikprojekte finden jeden Samstag in den Räumen der Musikschule des Verein „Django Reinhardt Music Friends“ Musikseminare statt. Dort erhalten Kinder und Jugendliche kostenlosen Musikunterricht.

Marlon Reinhardt berichtete über die Projekte in Zusammenarbeit mit den verschiedenen ARGE in der Region. Im Rahmen dieser Projekte konnten schon mehreren Jugendlichen Arbeitsplätze besorgt werden.

In der Näh- und Malstube von Frau Pick-Rötter in Kaisersesch wurde eine Zweigstelle des Verein „Django Reinhardt Music Friends“ eingerichtet.

Nach einer kurzen Aussprache erfolgten die turnusmäßigen Wahlen. Gewählt wurden als Vorsitzender Marlon Reinhardt, als stellvertretender Vorsitzender wurde Helmut Gräwen. Reinhard Mangelsdorf bekleidet weiterhin die Ämter als Schatzmeister und Schriftführer.

Als Beisitzer wurden Barbara Tiezel, Anni Reinhardt, Klara Christmann, Hans Vogt, Albert Diederich und Ingo Tiezel gewählt. Nach den Wahlen schloss Marlon Reinhardt die Jahreshauptversammlung.

Daran anschließend eröffnete Helmut Gräwen die Jahreshauptversammlung des Verein „Django Reinhardt Kultur- und Beratung“. Er begrüßte die anwesenden Mitglieder und berichtete ausführlich über die vielen Gedenkveranstaltungen an die Greuel aus der Nazizeit für Sinti und Roma in Koblenz, an denen er zusammen mit Django Reinhardt und weitere Vereinsmitglieder teilnahmen. Herausragend war der Besuch im ehemaligen Konzentrationslager Buchenwald.

Beim parlamentarischen Abend im Mainzer Landtag ergab sich die Möglichkeit, die Vereinsarbeit einem aufmerksamen Publikum vorzustellen.

Nach einer kurzen Aussprache erfolgten die Vorstandswahlen. Gewählt wurden:

  • Erster Vorsitzender: Helmut Gräwen,
  • Stellvertretende Vorsitzende: Anne Schumann-Dreyer, RM,
  • Schatzmeister: Hans Vogt,
  • Schriftführer: Reinhard Mangelsdorf,
  • Beisitzer: Django Reinhardt, Bernd Kuhl, Romano Baque, Barbara Tiezel Music Friends, Sr. Dr. Lea Ackermann, Gunhild Schulte-Wissermann,
  • Kassenprüfer: Oliver Hoffmann, Ingo Tiezel.