Kamp-Bornhofen

Gedenkandacht statt Mittelrheinische Feuerwehrwallfahrt

Kürzlich trafen sich die Organisatoren der Mittelrheinischen Feuerwehrwallfahrt in der Wallfahrtskirche des Klosters Bornhofen.

Lesezeit: 1 Minuten
Foto: privat

Da in diesem Jahr die ursprünglich vorgesehene 18. Feuerwehrwallfahrt wegen der Corona-Pandemie auf das kommende Jahr verschoben werden muss, haben sich die Organisatoren stellvertretend für die sonst so zahlreichen Teilnehmer zu einer kleinen Andacht zusammengefunden.

Pater Eryk Kapala eröffnete die Gedenkandacht im Sinne der schon zur Tradition gewordenen Wallfahrt. Sie soll den Einsatzkräften Stärkung und Kraft für ihre besonderen Ereignisse im Dienst am Nächsten geben. Er bedauerte, dass die vielen hundert Feuerwehrfrauen und -männer und auch die Einsatzkräfte des THW wegen der strengen Hygienevorschriften nicht zusammenkommen dürfen. Aber Sicherheit geht eben vor. Das wissen gerade in erster Linie die Damen und Herren, welche tagtäglich im Umgang mit großen Gefahren vertraut sind.

„Auf die Fürsprache der schmerzhaften Mutter Gottes von Bornhofen wollen wir,“ so Pater Eryk, „auch zukünftig im Gebet unsere seelischen und geistigen Kräfte bei allen Feuerwehrwallfahrten auftanken.“

Stellvertretend für die Feuerwehrfrauen und -männer waren anwesend: Minister des Innern und für Sport Roger Lewentz mit Gattin, der Landrat des Rhein-Lahn-Kreises Frank Puchtler, der Präsident des Landesfeuerwehrverbandes Frank Hachemer mit Gattin und seinem Stellvertreter Peter Gerhards, der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes Michael Dexheimer mit seinem Stellvertreter Ralf Elenz, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Loreley Mike Weiland, der Beigeordnete der Ortsgemeinde Kamp-Bornhofen Peter Wendling, der Wehrführer der Wache Nord Lahnstein Sebastian Schmitt, der Wehrführer der Einheit Kamp-Bornhofen Carsten Schladt mit seinem Stellvertreter Peter-Christian Schladt sowie Heribert Schneller aus Kamp-Bornhofen. Sie alle blicken optimistisch auf das nächste Jahr und sind überzeugt, dass in 2021, am 31. Oktober die 18. Mittelrheinische Feuerwehrwallfahrt mit vielen Teilnehmer wieder stattfinden wird.