Archivierter Artikel vom 08.07.2019, 12:13 Uhr
Vallendar

evm unterstützt soziales Engagement

2000 Euro aus dem Spendenprogramm „evm-Ehrensache“ gehen an die Offene Jugendarbeit von Haus Wasserburg in der Verbandsgemeinde Vallendar.

Claudia Probst übergibt den Spendenbetrag zusammen mit Jürgen Zimmer, Vertreter der Netzgesellschaft, und dem Verbandsbürgermeister Fred Pretz an die Institution. Zusätzlich gab es noch neue evm-Sitzwürfel.
Claudia Probst übergibt den Spendenbetrag zusammen mit Jürgen Zimmer, Vertreter der Netzgesellschaft, und dem Verbandsbürgermeister Fred Pretz an die Institution. Zusätzlich gab es noch neue evm-Sitzwürfel.
Foto: evm/Frey

Über insgesamt 2000 Euro aus der „evm-Ehrensache“ darf sich die Offene Jugendarbeit von Haus Wasserburg aus der Verbandsgemeinde Vallendar freuen. Mit ihrem Spendenprogramm unterstützt die Energieversorgung Mittelrhein (evm) jedes Jahr Vereine und Institutionen aus der Region, wenn es um kulturelle, soziale und gemeinnützige Projekte geht.

Kürzlich übergab Claudia Probst, Leiterin der kommunalen Betreuung Städte und Gemeinden bei der evm, gemeinsam mit dem Verbandsbürgermeister, Fred Pretz, den Spendenbetrag an die Institution. „Das Haus Wasserburg in der VG Vallendar zeichnet sich durch eine hervorragende Jugendarbeit aus. Gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen werden neue Angebote und Aktionen entwickelt, die sich an ihren Wünschen, Bedürfnissen und Interessen orientieren“, erklärt Fred Pretz. „Ich freue mich, dass wir dieses zukunftsweisende Projekt insbesondere auch durch die großzügige Spende der evm unterstützen können.“

Durch die Spende von 2000 Euro erhält die Offene Jugendarbeit von Haus Wasserburg einen weiteren Baustein zur Finanzierung der Ferienfreizeit für das Jahr 2019.

Bildunterschrift: Claudia Probst übergibt den Spendenbetrag zusammen mit Jürgen Zimmer, Vertreter der Netzgesellschaft, und dem Verbandsbürgermeister Fred Pretz an die Institution. Zusätzlich gab es noch neue evm-Sitzwürfel.