Archivierter Artikel vom 16.06.2021, 08:20 Uhr
Koblenz

Es tut sich was im Schlosspark

Sommerliche Temperaturen und niedrige Inzidenzwerte machen es möglich.

BUGA-Freunde Koblenz

BUGA-Freunde Koblenz

BUGA-Freunde Koblenz

Seit dieser Woche pflegen die Mitglieder des Teams Staudenpflege der BUGA-Freunde Koblenz wieder die Staudenbeete im Schloss- und Festungspark. Begonnen wurde kürzlich in den Zirkularbauten des Kurfürstlichen Schlosses. Vorsitzender Thomas Schilling begrüßte den Teamleiter Wolfgang Dreyer und 21 Teammitglieder. Bedingt durch die Corona-Pandemie war die Arbeit in den Beeten lange nicht möglich. Während dieser Zeit führten die Mitarbeiter des Eigenbetriebs Grünflächen- und Bestattungswesens die Pflegearbeiten in den Beeten im Schloss- und im Festungspark Koblenz aus. Der Wunsch der ehrenamtlich tätigen Mitglieder des Teams Staudenpflege nach gemeinsamer Arbeit in den Beeten konnte nun wieder realisiert werden. Ein detailliertes Hygienekonzept, die Einhaltung der Abstandsvorschriften und aller Regeln der aktuellen Corona-Bekämpfungsverordnung waren Voraussetzung für eine Genehmigung dieser Arbeiten durch das Ordnungsamt Koblenz.

„Wir freuen uns sehr, dass es nun wieder losgeht. Die Witterung der letzten Wochen mit viel Regen und warmen Temperaturen hat nicht nur die Stauden prächtig wachsen lassen. Auch die Wildkräuter wie das bei allen Gartenfreuenden so “beliebte„ Springkraut wuchsen bestens. Inzwischen sind die Böden wieder sehr trocken, so dass nicht alle kleinen Wildkräuter entfernt werden konnten. Aber der nächste Pflegegang kommt bestimmt. Zwei andere Bereiche im Schlosspark, durch unseren Verein initiiert und realisiert sind nun wieder im Schlosspark angekommen. Sommer, Sonne, Sonnensegel: Seit gestern Ende letzter Woche beschatten die von uns angeschafften Sonnensegel wieder über dem Spielplatz “Schatzkästchen der Kaiserin Augusta„ im Schlosspark in Koblenz. Wir wünschen den Kindern und Eltern einen unbeschwerten Aufenthalt auf diesen zur BUGA 2011 gebauten Spielplatz mitten in der Stadt. Die Orangeriebäume sind wieder da! 44 Bäume (Granatäpfel, Feigen, Orangen, Zitronen, Mandarinen) stehen seit einigen Tagen an der Mittelachse des Kurfürstlichen Schlosses. Die sommerlichen Temperaturen ließen den Umzug aus dem Gewächshaus der Stadtgärtnerei vor das Kurfürstliche Schloss zu. Im Laufe der Jahre konnten wir immer wieder neue Spender für diese attraktiven Bäume gewinnen“, sagt Anna Maria Schuster, Geschäftsführerin der BUGA-Freunde Koblenz.