Archivierter Artikel vom 18.02.2019, 10:59 Uhr
Arzheim/Neuwied

Der Pokal ging an die jungen Kicker des FC Arzheim F1

Nach dem Cage-Soccer-Turnier in Neuwied ließ sich eine makellose Bilanz von neun Siegen in neun Spielen bei einem Torverhältnis von 55:17 Toren ziehen.

Das Team F1 des FC Germania Arzheim 1911 mit Trainer Mike Roeder (hintere Reihe rechts).
Das Team F1 des FC Germania Arzheim 1911 mit Trainer Mike Roeder (hintere Reihe rechts).
Foto: FC Arzheim

Die jungen Fußballer des FC Arzheim konnten das 4. Junioren Cage-Soccer Turnier in Oberbieber erfolgreich für sich entscheiden. Bei dem vom VfL Oberbieber in Zusammenarbeit mit dem Sportbund Rheinland veranstalteten Turnier waren 22 Mannschaften aus dem Raum Koblenz und Neuwied am Start. Aufgrund der großen Anzahl an Teams wurde die Vorrunde zeitgleich auf drei mobilen Cage-Soccer-Courts ausgetragen.

Die Kicker aus Arzheim setzten sich in der Vorrunde souverän gegen die Teams Sportfreunde Eisbachtal, TUS Rot-Weiß-Koblenz I, SC Vesalia Oberwesel, JSG Selters sowie VFL Oberbieber II durch und zogen als Gruppensieger mit 15 Punkten und 33:9 Toren ins Achtelfinale ein. Nach einem weiteren 10:2 Sieg über das Team F2 des BSC Güls folgte ein spannendes Viertelfinalspiel: Ein 0:2 Rückstand gegen die bereits in der Vorrunde besiegten Sportfreunde Eisbachtal konnte noch ausgeglichen gestaltet werden. Beim Penaltyschießen war das Glück auf Seiten der Koblenzer – mit einem 4:3 konnte das Halbfinalticket gebucht werden. Dort wartete der TUS Mayen, der mit 2:5 ebenfalls das Nachsehen hatte. Im Finalspiel stand sich die Auswahl vom VfL Neuwied und FC Arzheim gegenüber – nach regulärer Spielzeit stand der Turniersieger fest.

Mit 4:1 ging der Pokal in die Hände der F1 aus Arzheim, die damit eine makellose Bilanz von neun Siegen in neun Spielen bei einem Torverhältnis von 55:17 Toren aufwies.