Rheinland-Pfalz

Guter Rat für das Land ist teuer: 16,5 Millionen Euro für externe Berater seit 2016

16,5 Millionen Euro haben rheinland-pfälzische Ministerien und die Staatskanzlei in dieser Legislaturperiode für externe Berater gezahlt. Das geht aus der Antwort auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion hervor, die unserer Zeitung exklusiv vorliegt. „Grundsätzlich bedeuten hohe Ausgaben für Berater nicht, dass Steuergelder veruntreut wurden“, sagt AfD-Fraktionschef Uwe Junge. „Es ist jedoch ab einem gewissen Punkt fraglich, ob es sich die Ministerien nicht zu leicht machen, zur Entwicklung originärer Lösungsansätze stets Berater zu beauftragen.“

Carsten Zillmann Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net