Gensingen

Forderungen nach Abschüssen von Rot- und Rehwild: Das Wild ist nicht der Sündenbock

Der Landesjagdverband (LJV) Rheinland-Pfalz hat Forderungen nach drastischen Abschüssen von Rot- und Rehwild als Allheilmittel zur Rettung der rheinland-pfälzischen Wälder eine klare Absage erteilt. „Wild darf nicht der Sündenbock für eine örtlich nicht standortgerechte, artenarme Waldwirtschaft sein“, schreibt der LJV in einer „Pirmasenser Erklärung“.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net