40.000
Aus unserem Archiv
Westerwald

Winterlicher Spaß: RZ-Wandertag bietet wieder fünf geführte Touren

Der in den vergangenen Jahren bei bis zu 800 Teilnehmern auf begeisterte Resonanz gestoßene RZ-Winterwandertag erlebt seine vierte Auflage: am Sonntag, 7. Januar 2018. Ausgangspunkt der Strecken- und Rundwandertouren bleibt der Stöffel-Park bei Enspel im Nistertal. Erneut geht es morgens von dort aus mit dem Bus zu den Startpunkten von vier verschiedenen Wanderstrecken, auf denen es zu Fuß über Weglängen zwischen 8 und 16 Kilometern zurück aufs Parkgelände bei Enspel geht.

Wie schon in den Vorjahren führt auch beim nächsten RZ-Winterwandertag am Sonntag, 7. Januar, eine der geführten Touren durch den Basaltpark Bad Marienberg.
Wie schon in den Vorjahren führt auch beim nächsten RZ-Winterwandertag am Sonntag, 7. Januar, eine der geführten Touren durch den Basaltpark Bad Marienberg.
Foto: Archiv Röder-Moldenhauer

Die fünfte Wanderstrecke führt direkt von Enspel aus in rund drei Stunden über 10 Kilometer um den Stöffel selbst. Unter sachkundiger Führung erleben die Teilnehmer den Erlebnispark, das Steinbruchgelände, den Stöffel-Turm und auch die wiederaufgebaute Alte Burg bei Rotenhain. Die längste Wanderung führt vom Kloster Marienstatt über etwa 16 Kilometern an der Nistermühle vorbei über die Kleine Holzbachschlucht und die Alte Poststraße nach Hachenburg und von dort über den Gräbersberg zurück zum Stöffel-Park.

Auf einer etwa 13 Kilometer langen Wanderung führt die zweitlängste Route vom Wiesensee über den Westerwaldsteig bis hinter Hergenroth, von wo aus auf den Hauptwanderweg 5 des Westerwald-Vereins gewechselt wird. Vorbei an Halbs, Ailertchen und Stockum-Püschen mit dem Stöffel-Aussichtsturm führt die Route zurück zum Tertiär- und Industrie-Erlebnispark. Eine mittlere Strecke von 10,5 Kilometer Länge geht vom Bad Marienberger Wildpark bergab zum informativen Basaltpark und durch die Kurstadt, Langenbach und Hardt nach Nistertal. Von dort wandern die Teilnehmer zurück nach Enspel.

Die mit rund 8 Kilometer kürzeste Tour startet an der Wiedquelle bei Linden. Vorbei am hohen Wildenhahn und dem Großen Weißenstein führt sie auf dem Westerwaldsteig dem Gräbersberg entgegen. Vom Naturdenkmal Welterstein führt der Steig nach einer Schleife hinunter ins Nistertal.

Die Planungen für den vierten RZ-Winterwandertag laufen beim Westerwald Touristik-Service, beim Westerwald-Verein, im Stöffel-Park und bei unserer Zeitung auf Hochtouren. Treffpunkt für alle Touren ist jeweils im Stöffel-Park, von wo aus Shuttlebusse zum Ausgangspunkt der einzelnen Wanderungen fahren. Die erste der Wandertouren, die zumeist auf Teilstrecken des Westerwaldsteigs verlaufen, beginnt schon um 9 Uhr.

Freuen können sich alle Mitwanderer über freien Eintritt in den Stöffel-Park, regionale Spezialitäten, Glühwein und Apfelpunsch in hoffentlich winterlicher Atmosphäre, Kaffee und Kuchen und ein Gewinnspiel unserer Zeitung mit attraktiven Preisen.

Weitere Informationen gibt es unter www.westerwald.info. Eine Anmeldung zu den Wandertouren ist schon jetzt möglich unter Telefon 02602/300 10. Genauere Angaben über die einzelnen Wanderstrecken folgen in den nächsten Wochen. mm

Montabaur Hachenburg
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
epaper-startseite
Regionalwetter Westerwald
Dienstag

2°C - 15°C
Mittwoch

3°C - 18°C
Donnerstag

6°C - 21°C
Freitag

7°C - 18°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerien: Fotos unserer Leser
&bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.