40.000
Aus unserem Archiv
Montabaur

Neue Firma vermietet Büros wie Hotelzimmer

Ein zumindest für ländliche Regionen ungewöhnliches Geschäftsmodell erproben Nadine und Jens Tackmann in Montabaur: Sie vermieten Büroarbeitsplätze im Stil eines Hotels. Firmen, die kurzfristig Geschäftsräume suchen, aber keinen langfristigen Mietvertrag abschließen wollen, sind bei den Tackmanns richtig.

Nadine und Jens Tackmann in einem ihrer Mietbüros: Insgesamt 26 Arbeitsplätze können in den 250 Quadratmeter großen Räumen besetzt werden. Foto: Thorsten Ferdinand
Nadine und Jens Tackmann in einem ihrer Mietbüros: Insgesamt 26 Arbeitsplätze können in den 250 Quadratmeter großen Räumen besetzt werden.
Foto: Thorsten Ferdinand

Von unserem Redakteur Thorsten Ferdinand

In der Hohen Straße in Montabaur haben die Eheleute einen Teil des ehemaligen Jobcenters übernommen und dort auf 250 Quadratmetern Fläche 26 Arbeitsplätze eingerichtet. Wer kurzfristig ein Büro braucht und nicht weiß, wie lange der Bedarf besteht, gehört zur Zielgruppe der Unternehmer.

Die Räume ihrer Firma Tacks wirken wie eine Mischung aus Wohngemeinschaft und Arbeitsplatz. Es gibt einen gemeinsamen Eingangsbereich mit einer Cafeteria für alle Mieter. Außerdem stehen zwei Konferenzräume zur Verfügung, die auch stundenweise belegt werden können. Der Zugang zu den eigentlichen Büroräumen erfolgt mit einem Hotelschlüssel, der für den jeweiligen Mieter programmiert wird. Damit wird sichergestellt, dass keine unberechtigten Personen Zugang zu den Mietbüros haben.

Die Tackmanns stellen Möbel, Schränke, Rollcontainer, Telefon- und Internetzugang zur Verfügung. In ihrer Tagesflatrate sind die Benutzung der Drucker, Kopierer oder auch Aktenvernichter eingeschlossen. Alles soll so flexibel und unkompliziert wie möglich sein, erklären die Unternehmer. Die Mieter zahlen 10 Euro pro Tag und Arbeitsplatz. Sie brauchen nur ihren Laptop mitzubringen und können im Idealfall sofort loslegen.

In Großstädten wie Köln oder Frankfurt ist es schon seit längerer Zeit üblich, dass sich kleinere Firmen ein Büro teilen, erläutern die Tackmanns. Im Westerwald hingegen kennt man dieses Geschäftsmodell bislang kaum. Die Unternehmer sind jedoch überzeugt, dass auch hier ein Bedarf besteht. Es mangele in der Region vor allem an kleinen Büroflächen, haben sie festgestellt. Neue Firmen, die ihre ersten Mitarbeiter einstellen wollen und deshalb nicht mehr zu Hause arbeiten können, haben demnach häufig Schwierigkeiten, geeignete Räume zu finden.

Gerade solchen Neugründungen wolle man eine Lösung anbieten, erklären die Tackmanns. Wer bei ihnen Büroarbeitsplätze mietet, braucht zunächst keine eigenen Möbel und muss sich nicht langfristig binden. Junge Firmen könnten also erst einmal ausprobieren, wie sich die Geschäfte entwickeln.

Darüber hinaus seien die Mietbüros eine Zwischenlösung für Firmen, die ihr eigenes Büro renovieren müssen. Auch diese Unternehmen könnten von der flexiblen Vertragslaufzeit profitieren. Nicht zuletzt wollen die Tackmanns mit ihren Konferenzräumen Firmen ansprechen, die für eine Tagung nicht in ein Hotel gehen wollen. "Bei uns kann man sich auch eine Pizza zur Besprechung bestellen, das ist überhaupt kein Problem", sagt Jens Tackmann. Projektor, Whiteboard oder auch Flipchart werden ebenfalls gestellt.

Montabaur Hachenburg
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
epaper-startseite
Regionalwetter Westerwald
Mittwoch

9°C - 23°C
Donnerstag

9°C - 21°C
Freitag

7°C - 19°C
Samstag

0°C - 17°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerien: Fotos unserer Leser
&bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.