40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Westerwälder Zeitung
  • » Mann an Skaterbahn fast totgeprügelt
  • Aus unserem Archiv
    Selters

    Mann an Skaterbahn fast totgeprügelt

    Von vier Männern beinahe totgeprügelt wurde ein 32-Jähriger an der Skaterbahn in Selters.

    Selters. Von vier Männern beinahe totgeprügelt wurde am vergangenen Donnerstag ein 32-Jähriger an der Skaterbahn in Selters.

    Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei sollen vier jüngere Männer brutal auf den Mann eingeschlagen und -getreten haben, auch noch, als dieser bewusstlos am Boden lag. Die Verletzungen waren lebensgefährlich. Der 32-Jährige musste im Krankenhaus notoperiert werden.

    Anlass für den Übergriff, der sich bereits am Donnerstag ereignet hat, war vermutlich ein Streit. Zusammen mit einem Bekannten war das spätere Opfer zuvor angetrunken an der Skateranlage angekommen. Dort hielten sich etwa zehn Personen auf, darunter auch die späteren Täter. Gemeinsam mit zweien von ihnen war der 32-Jährige dann noch in die Stadt gefahren, um alkoholische Getränke zu besorgen. Dann kam es wohl zu einem Streit,der gegen 22.20 Uhr in der brutalen Attacke gipfelte.
    Die Täter flüchteten noch vor dem Eintreffen der Polizei und des Krankenwagens vermutlich in zwei Fahrzeugen. Hierbei soll es sich nach Angaben der Polizei vom Dienstag um einen dunklen (weinroten oder blauen) BMW, Typ Compact (eventuell 316, zweitürig), vermutlich mit WW-Kennzeichen, und einen hellen Lieferwagen handeln. Der BMW könnte zudem über einen weiß lackierten vorderen Kotflügel verfügen.
    Bei den Tätern handelt es sich um etwa 23 bis 25 Jahre junge Männer. Sie sollen teilweise helle Muskelshirts getragen haben. Einer von ihnen war nach Zeugenbeschreibungen besonders muskulös (Bodybuilderfigur). Er hat dunkelblonde, kurze Haare, einen braun gebrannten Teint und ist etwa 1,90 Meter groß. Zuvor saß er als Beifahrer in dem BMW. Der Fahrer hatte ebenfalls blonde Haare und eine ausgeprägte Augenpartie.
    Die Täter sollen sich in Begleitung von ein oder zwei jungen blonden Frauen, etwa 16 bis 18 Jahre alt, 1,60 bis 1,65 Meter groß, befunden haben. Die Damen trugen zur Tatzeit bauchfreie Tops. Zur Ermittlung des genauen Tatgeschehens und der bislang unbekannten Täter bittet die Polizeiinspektion Montabaur um Mithilfe. Dazu werden alle Personen, die sich zum Tatzeitpunkt auf oder im im Bereich der Skaterbahn aufhielten oder sonstige sachdienliche Hinweise auf die Täter, deren Begleiter oder die mitgeführten Fahrzeuge geben können, gebeten, sich bei der Polizei in Montabaur unter Tel. 02602/922 60 zu melden.

    Montabaur Hachenburg
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    epaper-startseite
    Regionalwetter Westerwald
    Donnerstag

    10°C - 15°C
    Freitag

    6°C - 11°C
    Samstag

    1°C - 7°C
    Sonntag

    2°C - 4°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerien: Fotos unserer Leser
    &bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

    Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.