40.000
Aus unserem Archiv
Neuhäusel/Vallendar

Hilfe für 18-Jährige: Lena hat jetzt Assistenzhund Jamie

„Wir sind noch alle geflasht“, strahlt Lena Knopp aus Neuhäusel. Die 18-Jährige hat spastische Lähmungen und sitzt im Rollstuhl. Dank einer Spendenaktion der Stiftung des Bundesverbands Rehabilitation (BDH), die 15.000 Euro erbrachte, war es der Familie Knopp möglich, den speziell ausgebildeten Assistenzhund Jamie für ihre Tochter anzuschaffen. Die Stiftungsvorsitzende Luise Müller übergab die Spende nun offiziell im zur Vallendarer BDH-Klinik gehörigen Haus Margarethe.

Die 18-jährige Lena aus Neuhäusel (Mitte) freut sich über den tollen Erlös des Benefizkonzerts. Foto: Winfried Scholz
Die 18-jährige Lena aus Neuhäusel (Mitte) freut sich über den tollen Erlös des Benefizkonzerts.
Foto: Winfried Scholz

„Jamie ist für mich der Türöffner zur Gesellschaft“, so beschreibt Lena die wichtigste Hilfe, die ihr der dreieinhalbjährige Golden Retriever leistet. Seit einem Jahr gehört er zur Familie. Ihr Vater Thilo Knopp ergänzt: „Zuletzt hatte Lena keinen Kontakt mehr zu Freunden. Jetzt muss sie jeden Tag mit dem Hund rausgehen. Dabei ergeben sich zahlreiche Gespräche und Kontakte mit den Leuten im Ort.“ Wenn sie mal ohne Jamie einkaufen ginge, würden die Leute fragen: „Lena, wo ist dein Hund?“

Jamie ist ein besonderer Hund. Über Jahre wurde er vom Verein Vita Assistenzhunde speziell zur Unterstützung behinderter Menschen ausgebildet. Die Ausbildungskosten in Höhe von 25.000 Euro konnten nur mithilfe des BDH-Spendenprojekts geschultert werden. Ideengeber und Initiator war Lothar Lehmler aus Kadenbach. Er ist stellvertretender Vorsitzender der BDH-Stiftung und war im aktiven Berufsleben Leiter der medizinisch-beruflichen Rehabilitation der Vallendarer Klinik.

Lehmler musiziert in der Musikgruppe „Die Blutsbande“. Deren musikalischer Leiter Michael Knopp, nicht verwandt mit Lenas Familie, organisierte am 1. September ein Benefizkonzert vor 450 Besuchern in der Vallendarer Pallotti-Kirche. Teilnehmer waren zahlreiche von Michael Knopp dirigierte Gruppen und Chöre. Gesammelt wurde dabei in einer weißen Gitarre, die nun symbolisch für die Gesamtspende von Luise Müller übergeben wurde. In seiner Dankrede betonte Thilo Knopp: „Wir betrachten Lenas Krankheit nicht als Schicksal. Sie hat uns allen neue Freunde geschenkt.“

Von unserem Mitarbeiter Winfried Scholz

Montabaur Hachenburg
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
epaper-startseite
Regionalwetter Westerwald
Donnerstag

14°C - 28°C
Freitag

8°C - 22°C
Samstag

7°C - 18°C
Sonntag

12°C - 19°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerien: Fotos unserer Leser
&bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.