40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Westerwälder Zeitung
  • » Gut Ding will Weile haben: Architekt wartet seit fünf Jahren auf sein Honorar
  • Aus unserem Archiv
    Montabaur

    Gut Ding will Weile haben: Architekt wartet seit fünf Jahren auf sein Honorar

    Gut Ding will Weile haben. Dieses Sprichwort bewahrheitet sich erneut bei einem juristischen Fall, in dem es um eine seit fünf Jahren offenstehende Honorarrechnung geht.

    Von unserer Reporterin Angela Baumeier

    Mündlich beauftragte damals ein Stiftungsvertreter einen Architekten, für ein Vorhaben der Stiftung die Lage zu sondieren. Der Architekt erfüllte den Auftrag, prüfte ein entsprechendes Grundstück und lieferte die geforderte Studie. Das vereinbarte Honorar von 10 000 Euro allerdings steht bis heute aus.

    Wie der wegen Betruges angeklagte Stiftungsvertreter beim ersten Termin am Amtsgericht Montabaur angab, sei das Geld nicht ausgezahlt worden, weil keine ordnungsgemäße Rechnung geschrieben wurde. Alle am Verfahren Beteiligten einigten sich damals auf folgende Vorgehensweise: Der Architekt solle eine Rechnung einreichen, die den Gesamtbruttobetrag von 10 000 Euro nicht überschreiten dürfe. Daraufhin würde das Geld via einem Treuhandkonto an ihn fließen, welches der Verteidiger zur Verfügung stellt. Vorausgesetzt, diese Aktion gelinge, so könne man dann über eine Einstellung des Verfahrens reden, signalisierte damals die Staatsanwältin.

    Doch auch drei Wochen später, bei der Fortsetzung der Hauptverhandlung, konnte kein Schlussstrich gezogen werden. Weil, wie der Angeklagte mitteilte, der Architekt zunächst wieder eine Rechnung geschrieben habe, die den Vereinbarungen widersprach. Inzwischen habe er ein "korrektes" Schriftstück eingereicht. Nur sei die Zeit nun wiederum zu kurz gewesen, um den Geldfluss zu veranlassen. "Das Geld kommt!", versicherte der Angeklagte.

    Erneut wurde die Hauptverhandlung unterbrochen und als Fortsetzungstermin der 12. Juli, 8.45 Uhr, vereinbart. Wie Richterin Jasmin Kocak ankündigte, könne das Verfahren auch außerhalb der Hauptverhandlung eingestellt werden, wenn bis dahin tatsächlich die Rechnung endlich beglichen sei, was das Gericht natürlich überprüfen werde.

    Montabaur Hachenburg
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    epaper-startseite
    Regionalwetter Westerwald
    Montag

    8°C - 12°C
    Dienstag

    12°C - 14°C
    Mittwoch

    10°C - 18°C
    Donnerstag

    10°C - 18°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerien: Fotos unserer Leser
    &bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

    Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.