40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Westerwälder Zeitung
  • » Gericht: Bebauungsplan für Schwinn-Gelände ist unwirksam
  • Aus unserem Archiv
    Westerburg/Koblenz

    Gericht: Bebauungsplan für Schwinn-Gelände ist unwirksam

    Das Oberverwaltungsgericht (OVG) in Koblenz hat den Bebauungsplan der Stadt Westerburg für das Schwinn-Gelände am Donnerstag für unwirksam erklärt.

    Auf dem Gelände des ehemaligen Kaufhauses Schwinn darf bis auf Weiteres kein Rewe-XL-Markt gebaut werden.
    Auf dem Gelände des ehemaligen Kaufhauses Schwinn darf bis auf Weiteres kein Rewe-XL-Markt gebaut werden.
    Foto: Röder-Moldenhauer

    Der geplante Rewe-XL-Markt auf dem Areal könnte zwar trotz dieser Entscheidung gebaut werden, erklärte Stadtbürgermeister Ralf Seekatz im WZ-Gespräch. Der Investor würde damit aber ein Risiko eingehen, da eine endgültige Entscheidung über das Projekt juristisch weiterhin in der Schwebe ist.

    Seekatz hatte deshalb schon im Vorfeld der Entscheidung angekündigt, dass Mängel im Bebauungsplan zeitnah beseitigt werden sollen. Anlieger hatten gegen den Plan geklagt, weil sie Lärm befürchten. Eine Urteilsbegründung lag bei Redaktionsschluss noch nicht vor. tf

    Montabaur Hachenburg
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    epaper-startseite
    Regionalwetter Westerwald
    Dienstag

    6°C - 10°C
    Mittwoch

    5°C - 11°C
    Donnerstag

    9°C - 14°C
    Freitag

    7°C - 12°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerien: Fotos unserer Leser
    &bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

    Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.