40.000

Hachenburg/MudenbachBürgerin sauer: Von Behörde mit schwer verletztem Kater rüde abgewiesen

Eigentlich wollte Silvia Bahles aus Mudenbach-Hanwerth nur einem schwer verletzten Kater helfen. Dass sie dafür als Lohn Ärger und Aufregung kassieren würde, hätte sie nicht gedacht, als sie das Tier am Montagmittag vor ihrer Haustür mitten auf der Ortsstraße liegend fand. Ihre Kritik richtet sich gegen einen Mitarbeiter der Verbandsgemeinde Hachenburg, der sie bei der Versorgung der Katze im Stich gelassen habe, so Bahles, die selbst Katzen und einen Hund hat.

Wie sie unserer Zeitung berichtet, hätten sie, die Postzustellerin und eine weitere Zeugin das Tier zappelnd auf der Fahrbahn entdeckt. „Ich habe nicht lange gezögert, den Kater sofort in einen ...

Lesezeit für diesen Artikel (750 Wörter): 3 Minuten, 15 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Montabaur Hachenburg
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
epaper-startseite
Regionalwetter Westerwald
Samstag

13°C - 28°C
Sonntag

15°C - 28°C
Montag

15°C - 29°C
Dienstag

16°C - 28°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerien: Fotos unserer Leser
&bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.