40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Neuwied/Linz
  • » Günterscheid: Mit der Dorfgemeinschaft stirbt auch der Martinszug
  • Aus unserem Archiv

    GünterscheidGünterscheid: Mit der Dorfgemeinschaft stirbt auch der Martinszug

    Kinderstimmen erklingen auf den Straßen, Schwedenfeuer brennen, Weckmänner werden verteilt: Für das Dörfchen Günterscheid, Ortsteil der Gemeinde Windhagen, ist in den vergangenen Jahren der Martinszug im November stets ein Höhepunkt gewesen. Bis zu 25 Kinder, viele davon Auswärtige auf Besuch bei ihren Großeltern, liefen mit ihren Laternen hinter Sankt Martin auf seinem Pferd her. Doch damit ist nun Schluss: Die Dorfgemeinschaft, Ausrichter des Martinszugs, befindet sich in Auflösung, und mit ihr stirbt das letzte Fest, das im Ort noch gefeiert wurde.

    Der Musikverein Harmonie Windhagen profitiert vom traurigen Anlass der Vereinsauflösung. Wie die Asbacher Tafel und die Windhagener Wehr erhält er einen Teil des Restvermögens der Dorfgemeinschaft Günterscheid. Deren Vorsitzender Thomas Stumpf (3. von rechts) überreicht den Scheck.  Foto: privat
    Der Musikverein Harmonie Windhagen profitiert vom traurigen Anlass der Vereinsauflösung. Wie die Asbacher Tafel und die Windhagener Wehr erhält er einen Teil des Restvermögens der Dorfgemeinschaft Günterscheid. Deren Vorsitzender Thomas Stumpf (3. von rechts) überreicht den Scheck.
    Foto: privat

    „Es geht uns wie vielen Vereinen: Es fehlt uns an Leuten, die bereit sind, im Vorstand mitzuarbeiten“, erklärt der bisherige Vorsitzende Thomas Stumpf den Grund für das Aus. Zwei Familien, die sich aktiv in die Dorfgemeinschaft eingebracht haben, seien in den vergangenen Jahren weggezogen. Bei in jüngster Zeit zugezogenen Einwohnern fehle es dagegen an Identifikation mit dem Ort. Weil sich schließlich auch in der vergangenen Jahresversammlung kein Personal für Posten wie den des Kassierers gefunden habe, entschloss sich der verbliebene Vorstand, einen Schlussstrich zu ziehen. Der hohe Organisationsaufwand für den Erhalt des Vereins – Stumpf nennt besonders die Korrespondenz mit dem Finanzamt – sei letztlich zu hoch gewesen, um ihn mit einer Rumpfmannschaft und für nur eine Veranstaltung weiterzubetreiben. Mit wie viel Bürokratie die Vereinsarbeit mittlerweile verbunden sei, davon zeugt laut Stumpf bereits der Prozess der Vereinsauflösung. „Ich bin selbst Jurist, aber damit hätte ich nicht gerechnet“, berichtet er. Ein umfangreicher Schriftwechsel sei allein nötig gewesen, bis die erforderliche Anzeige der Vereinsauflösung im Staatsanzeiger erscheinen konnte.

    Einen unverhofften Geldsegen verschafft der traurige Anlass unterdessen mehreren Einrichtungen und Vereinen, denen die Dorfgemeinschaft ihr verbliebenes Vereinsvermögen als Spende überlässt. Die Asbacher Tafel, die Freiwillige Feuerwehr Windhagen und der Musikverein Harmonie Windhagen haben jeweils einen Betrag von circa 1300 Euro erhalten. „Die Tafel ist auch für Bedürftige aus Windhagen zuständig, und Feuerwehr und Harmonie haben uns bei Veranstaltungen stets unterstützt“, begründet Stumpf die Auswahl. Der schließlich noch in der Barkasse verbleibende Restbetrag solle an den Heimat- und Verschönerungsverein Windhagen gehen.

    In den 1970er-Jahren neu gegründet, hatte die Dorfgemeinschaft Günterscheid lange Zeit die Kirmes in dem Ort mit derzeit circa 50 Haushalten ausgerichtet, die jedoch schon vor längerer Zeit eingestellt wurde – ebenso wie später das Sommerfest und regelmäßige Kulturfahrten. In den vergangenen Jahren blieb daher der Martinszug die einzige Veranstaltung. 2014 war allerdings noch der neu gestaltete Dorfplatz an der Mariengrotte eingeweiht worden.

    Von unserem Redakteur
    Michael Fenstermacher

    Neuwied Linz
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter Neuwied
    Mittwoch

    9°C - 17°C
    Donnerstag

    9°C - 20°C
    Freitag

    10°C - 20°C
    Samstag

    11°C - 20°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach