40.000

UnkelGefahr für Passanten: Alte Linden fehlen im Unkeler Stadtbild

Michael Fenstermacher

Die Stadt Unkel erfasst derzeit in einem Baumkataster den Zustand ihrer Straßenbäume und beseitigt dabei in Absprache mit dem beauftragten Sachverständigen unverzüglich solche Bäume, von denen eine Gefahr für Passanten ausgehen könnte. Letzteres geschah am Wochenende laut Stadtbürgermeister Gerhard Hausen an der Einmündung der Simon-Levy-Straße in die Linzer Straße – und die Entfernung der zwei alten Linden löste gleich Protest aus. Der Unkeler Georg Mollberg hat sich sich bei der RZ gemeldet und spricht von der Fällung eines kerngesunden Baumes. Hausen widerspricht vehement.

Sichtbar ist jedenfalls: Die beiden Linden, die zu beiden Seiten des Catharina-Stihls-Kreuzes, eines Wegekreuzes aus dem Jahr 1643 standen, sind weg. Der linke Baum, so Hausen, war innen komplett ausgehöhlt ...

Lesezeit für diesen Artikel (295 Wörter): 1 Minute, 16 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Neuwied Linz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter Neuwied
Samstag

12°C - 20°C
Sonntag

9°C - 20°C
Montag

5°C - 16°C
Dienstag

5°C - 16°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach