40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Neuwied/Linz
  • » Dreimal elf Jahre aktiv: Funkencorps Blau-Gold hat Leubsdorf närrischen Stempel aufgedrückt
  • Leubsdorf

    Dreimal elf Jahre aktiv: Funkencorps Blau-Gold hat Leubsdorf närrischen Stempel aufgedrückt

    Vor 33 Jahren beschlossen elf Gründungsväter in der Gaststätte „Zur Traube“, dass Karneval, in Leubsdorf noch intensiver gepflegt werden müsse. Die Idee zu einem eigenen Funkencorps war geboren.

    Das Funkencorps Blau-Gold feiert das närrische Jubiläum dreimal elf Jahre. Foto: Funkencorps Blau-Gold
    Das Funkencorps Blau-Gold feiert das närrische Jubiläum dreimal elf Jahre.
    Foto: Funkencorps Blau-Gold

    Man gab dem närrischen „Kind“ den Vereinsnamen Funkencorps Blau-Gold Leubsdorf, womit die Frage nach den Farben des Corps geklärt war. 1987 absolvierte das neue Corps die Feuertaufe mit dem ersten öffentlichen Auftritt in der Kappensitzung der Leubsdorfer Karnevalsgesellschaft.

    Heute hat das Funkencorps dem närrischen Treiben in seinem Heimatort maßgeblich seinen Stempel aufgedrückt. 1999 wurde der Fanfarenzug des Corps gegründet, der es seitdem bei allen Auftritten und Umzügen anführt. 2006 trat das Leubsdorfer Funkencorps sogar in der Hochburg des rheinischen Karnevals, im Kölner Gürzenich, auf.

    Aber nicht nur im Karneval sind die blau-goldenen Funken aktiv. Auch im Jahresverlauf wird den Mitgliedern und Angehörigen eine Vielzahl unterschiedlicher Aktivitäten geboten. Der Familientag zum Beispiel erfreut sich seit Jahren wachsender Beliebtheit. Und der Leubsdorfer Nachwuchs erwarten das Kinder- und Jugendmanöver jedes Jahr mit Spannung. 2017 fand es zur Freude der Funkenpänz wieder als zweitägiges Zeltlager an der Wied statt.

    Auch die erwachsenen Funken starten seit 1987 jährlich in ihr Manöver, das oft eine Zweitagestour ist. Auf jeden Fall wird auf der Tour bei einem nicht allzu ernst gemeinten Turnier die neue Manövermajestät gekürt. Erster Manöverkönig wurde übrigens Mathias Schneider, Manöverkönig im Jubiläumsjahr ist Kurt Runkel, der für seine Verdienste bereits mehrfach mit Orden ausgezeichnet wurde. Auch die passiven Mitglieder feiern aktiv beim traditionellen Uhlesessen im Bürgerhaus.

    Das Funkencorps Blau-Gold bezeichnet sich selbst als kleine Familiengesellschaft. „Jung und Alt haben bei uns ein gemeinsames Interesse: das wunderschöne rheinische Brauchtum zu pflegen, das Funkencorps im Sinne der Tradition mit Leben zu erfüllen, sich aber auch der modernen Zeit nicht abgewandt zeigen und in die Zukunft zu führen – kurz gesagt: ,Fastelovend ze fiere'“, so das Selbstverständnis des Funkencorps.

    Großen Wert legen die blau-goldenen Karnevalisten auf die Nachwuchsförderung. Viele Kinder und Jugendliche erlernen zurzeit im Fanfarenzug ein Instrument. „Es ist uns ein Anliegen, ihnen neben dem Tanzen und Musizieren auch den Karneval ein Stück näherzubringen“, betonen sie. Um die 25 öffentliche Auftritte, die Teilnahme an diversen Veranstaltungen und die Teilnahme an den Karnevalsumzügen in Leubsdorf, Linz und Bad Hönningen gehören zum närrischen Fahrplan in jeder Session.

    Wegen der kurzen Session haben sich die Verantwortlichen des Corps entschieden, das Jubiläum dreimal elf Jahre Blau-Gold Leubsdorf mit der Sessionseröffnung an diesem Samstag, 18. November, zu feiern, zu dem Corps, Tanzgruppen und Majestäten aus der Region im Leubsdorfer Bürgerhaus begrüßt werden. Die Frauengruppe hat sich im Jubiläumsjahr eine Überraschung einfallen lassen. Die Damen haben einen Tanz einstudiert, den sie erstmals während der Jubiläums-Sessionseröffnung zeigen. Einlass ist um 17.45 Uhr, Beginn mit dem Einzug des Funkencorps Blau-Gold ist um 18.11 Uhr. Der Eintritt ist frei. san

    Neuwied Linz
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter Neuwied
    Sonntag

    2°C - 4°C
    Montag

    2°C - 5°C
    Dienstag

    3°C - 6°C
    Mittwoch

    4°C - 6°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach