40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Nahe-Zeitung
  • » SPD und CDU liefern sich Kopf-an-Kopf-Rennen im Kreistag
  • Aus unserem Archiv
    Kreis Birkenfeld

    SPD und CDU liefern sich Kopf-an-Kopf-Rennen im Kreistag

    Die Spannung hielt bis zum Montagabend an: SPD und CDU haben sich beim Rennen um die Mehrheit im Kreistag ein Windhundrennen geliefert, bei dem alle anderen nicht mithalten konnten - und das letztendlich beinahe unentschieden endete.

    Foto: honorarfrei

    Von unserem Redaktionsleiter Stefan Conradt

    Dann aber verlor die CDU zu guter Letzt ein Mandat an die Freie Liste Kreis Birkenfeld (FLKB) und musste die Noss-Mannschaft vorbeiziehen lassen. Das endgültige Ergebnis wird erst heute vorliegen.

    Mit knapp 36 Prozent und 15 Sitzen bleiben die Sozialdemokraten, die somit ein Mandat einbüßten, stärkste Kraft im Birkenfelder Kreistag. Trotz Zugewinnen musste sich die CDU (34,5 Prozent) wie in der zurückliegenden Wahlperiode geschlagen geben; sie verbesserte sich - von 13 auf vermutlich 14 Mandate. So sah es zumindest gestern Abend kurz vor Redaktionsschluss aus, als noch immer das Ergebnis aus Sonnenberg-Winnenberg fehlte. Dort hatte ein defekter USB-Stick die Meldung aus dem Wahllokal verhindert.

    Nach den am Montagabend vorliegenden vorläufigen Ergebnissen errangen die FLKB um Birkenfelds Bürgermeister Bernhard Alscher und die im Vergleich zu 2009 halbierte FDP jeweils drei Sitze. Für den Rest der Bewerber blieben da nur noch ein oder zwei Stühle: Ihre zwei Sitze verteidigten die Liste Unabhängiger Bürger (LUB) und die Linke, genauso viele wie die wieder in den Kreistag zurückgekehrten Grünen. Der im Birkenfelder Land neu formierte Kreisverband der AfD (Alternative für Deutschland) muss sich mit weniger als zwei Prozent begnügen und stellt somit ein Kreistagsmitglied.

    Die CDU darf sich nach dem Debakel von 2009, als sie mehr als 11 Prozentpunkte einbüßte, über eine Erholung freuen - auch wenn die Gräben im Kreisverband längst noch nicht zugeschüttet sind.

    VG-Rat Birkenfeld: Der junge Noß gewinnt von der Poleposition VG-Rat Baumholder: Historischer Erfolg für die Freie Wählergemeinschaft Herrstein/Rhaunen: Klingel und Dreher dominieren VG-RatswahlenStadtrat Idar-Oberstein: Großer Triumph für SPD-Frau Julia Luthmann
    Idar-Oberstein Birkenfeld
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
    Stefan Conradt (sc)
    Redaktionsleiter
    Tel. 06781/605-43
    E-Mail
    Vera Müller (vm)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-52
    E-Mail
    Bettina Schäfer (bet)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-56
    E-Mail
    Andreas Nitsch (ni)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-45
    E-Mail
    Axel Munsteiner (ax)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-44
    E-Mail
    Peter Bleyer (pbl)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-58
    E-Mail
    Silke BauerSilke Bauer (sib)
    Redakteurin
    0171-2976119
    E-Mail
    Jörg Staiber (jst)
    Reporter
    Tel. 06781/605-63
    E-Mail
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Regionalwetter
    Montag

    9°C - 13°C
    Dienstag

    11°C - 15°C
    Mittwoch

    8°C - 19°C
    Donnerstag

    10°C - 18°C
    epaper-startseite
    Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201

    Die Kandidaten im Wahlkreis 201: Porträts, Interviews und Aktionen

    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Anzeige