40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Nahe-Zeitung
  • » Party ließ keine Wünsche offen
  • Aus unserem Archiv
    Idar-Oberstein

    Party ließ keine Wünsche offen

    Starkoch Harald Wohlfahrt ist keiner, der viel Aufhebens um seine Person macht. Er verrichtet seine von Gourmets hochgeschätzte Arbeit ohne Showeffekte, sondern konzentriert sich voll und ganz darauf, das möglichst Optimale auf den Teller zu zaubern. So auch am Sonntagabend bei der Küchenparty im Parkhotel, wo der Dreisternekoch den 115 Gästen Kalbsbäckchen mit Wurzelgemüse und Polenta kredenzte.

    Harald Wohlfahrt ist so etwas wie der ewige Lehrmeister von Renato Manzi, dem Küchenchef im Parkhotel. Der hat über viele Jahre immer wieder Praktika bei seinem Vorbild im Restaurant Schwarzwaldstube im Hotel Traube Tonbach absolviert. Daraus ist eine Freundschaft entstanden, der auch zu verdanken ist, dass Manzi seit dem Frühjahr 2015 im Parkhotel kocht: Wohlfahrt hatte Miteigentümer Hans Dieter Krieger den 48-Jährigen empfohlen.

    Neben den beiden Freunden standen am Sonntag auch noch Michael Kammermeier vom Restaurant Ente im Nassauer Hof in Wiesbaden, Michael Hopf vom Mawell Resort in Langenburg und der aus Idar-Oberstein stammende Raphael Ianniello, dessen Mutter einst in der Schweizer Stube in Tiefenstein wirkte, am Herd. Er selbst hat bei Johann Lafer auf der Stromburg gelernt und betreibt jetzt eine Kochschule auf dem Weingut Clüsserath-Weiler in Trittenheim. Bei so viel geballtem Können konnte bei dieser Party eigentlich nichts schiefgehen: Heraus kam dann auch ein Sieben-Gänge-Menü, bei dem keine Wünsche offenblieben – und das für 120 Euro, wobei die von den Weingütern Hexamer (Meddersheim), Korrell (Bad Kreuznach) und Clüsserath-Weiler ausgewählten und vor jedem Gang präsentierten Weine ebenso wie Wasser, Kaffee und Digestif inklusive waren. Einziger Wermuttropfen: Nicht jeder Wein war bei allen rechtzeitig zum jeweiligen Gang im Glas.

    Ansonsten aber passte alles: Kein Wunder, dass die Gäste am Ende des genussvollen Abends voll des Lobes waren. Zumal ihnen auch noch ein besonderes Extra geboten wurde: Sie konnten den fünf Köchen und ihren Helfern bei der Arbeit nach Belieben über die Schulter schauen – ein Angebot, von dem viele Gebrauch machten. In dem ansonsten stets nur den Akteuren vorbehaltenen Küchenbereich ging es trotz Hochbetriebs keineswegs hektisch, sondern eher entspannt zu – was sicher auch daran lag, dass einiges schon am Tag zuvor bestens vorbereitet worden war.

    Von Kurt Knaudt

    Idar-Oberstein Birkenfeld
    Meistgelesene Artikel
    UMFRAGE
    UMFRAGE Jamaika ist passé: Wie soll's weitergehen?

    Nach der Aufkündigung der Jamaika-Gespräche durch die FDP: Wie soll es nun weitergehen?

    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
    Stefan Conradt (sc)
    Redaktionsleiter
    Tel. 06781/605-43
    E-Mail
    Vera Müller (vm)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-52
    E-Mail
    Bettina Schäfer (bet)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-56
    E-Mail
    Andreas Nitsch (ni)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-45
    E-Mail
    Axel Munsteiner (ax)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-44
    E-Mail
    Peter Bleyer (pbl)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-58
    E-Mail
    Silke BauerSilke Bauer (sib)
    Redakteurin
    0171-2976119
    E-Mail
    Jörg Staiber (jst)
    Reporter
    Tel. 06781/605-63
    E-Mail
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Regionalwetter
    Mittwoch

    4°C - 11°C
    Donnerstag

    10°C - 14°C
    Freitag

    8°C - 13°C
    Samstag

    2°C - 9°C
    epaper-startseite
    Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201

    Die Kandidaten im Wahlkreis 201: Porträts, Interviews und Aktionen

    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Anzeige