40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Nahe-Zeitung
  • » Neue Betrugsmasche: Falscher Polizeibeamter nutzt die Nummer des Präsidiums
  • Aus unserem Archiv
    Kreis Birkenfeld

    Neue Betrugsmasche: Falscher Polizeibeamter nutzt die Nummer des Präsidiums

    Das Polizeipräsidium Trier warnt vor einer neuen Betrugsmasche: Ein angeblicher Polizeibeamter hat am Dienstagabend versucht, eine ältere Frau in einem Telefonat über ihre Wertgegenstände und Kontodaten auszufragen.

    Symbolbild
    Symbolbild
    Foto: DPA

    Erschreckend hierbei: Die Nummer des Anrufers war identisch mit der des Polizeipräsidiums Trier. Möglich ist dies durch das sogenannte "Call ID Spoofing". Diese Masche sei in seinem Zuständigkeitsbereich neu, berichtet das Polizeipräsidium, "doch das Ziel immer das Gleiche: Betrüger wollen ans Geld Ihrer Opfer".

    Sie geben sich als Polizeibeamte aus, um Informationen zu möglichen Wertgegenständen im Haus oder Kontodaten herauszufinden. Das Besondere diesmal: Im Display wird die Nummer des Polizeipräsidiums Trier (0651/9779-0) angezeigt. Dadurch werde eine Glaubwürdigkeit erzeugt, die fatale Folgen haben kann. Mit Call ID Spoofing kann der Anrufer frei wählen, welche Nummer bei seinem Gegenüber im Display erscheint. Dadurch wird zum einen die wahre Identität des Anrufers verschleiert und zum anderen eine falsche Identität vorgetäuscht. Selbst Behördennummern sind hiervor nicht geschützt.

    Der Anrufer nutzte in diesem speziellen Fall sogar den Namen eines tatsächlichen Polizeibeamten, den er möglicherweise im Internet herausgefunden hatte. Der Täter fragte die Frau über ihre finanziellen Verhältnisse aus. Er behauptete, dass bei einem festgenommenen Einbrecher Informationen zu der Frau gefunden wurden, die auf einen zukünftigen Einbruch hindeuten könnten.

    Die Polizei weist darauf hin, dass sie am Telefon nicht nach finanziellen Verhältnissen und Kontodaten fragt. Sie rät, das Telefonat sofort zu beenden, wenn ein Fremder nach solchen Dingen fragt und die Polizei über Tel. 110 zu informieren,

    Idar-Oberstein Birkenfeld
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
    Stefan Conradt (sc)
    Redaktionsleiter
    Tel. 06781/605-43
    E-Mail
    Vera Müller (vm)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-52
    E-Mail
    Bettina Schäfer (bet)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-56
    E-Mail
    Andreas Nitsch (ni)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-45
    E-Mail
    Axel Munsteiner (ax)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-44
    E-Mail
    Peter Bleyer (pbl)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-58
    E-Mail
    Silke BauerSilke Bauer (sib)
    Redakteurin
    0171-2976119
    E-Mail
    Jörg Staiber (jst)
    Reporter
    Tel. 06781/605-63
    E-Mail
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Regionalwetter
    Dienstag

    6°C - 22°C
    Mittwoch

    7°C - 21°C
    Donnerstag

    10°C - 20°C
    Freitag

    9°C - 16°C
    epaper-startseite
    Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201

    Die Kandidaten im Wahlkreis 201: Porträts, Interviews und Aktionen

    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Anzeige