40.000
Aus unserem Archiv
Baumholder

Baumholder: Sommerfest ersetzt ab kommendem Jahr Neujahrsempfang

Das Ende einer Tradition verkündete Bürgermeister Peter Lang am Donnerstagabend beim Neujahrsempfang im Haus Aulenbach: Die gemeinsame Veranstaltung von VG, Stadt, Kommandantur des Truppenübungsplatzes, Bundeswehrdienstleistungszentrum und Bundesforstbetrieb wird es in dieser Form künftig nicht mehr geben.

Gastgeber des Neujahrsempfangs: VG-Bürgermeister Peter Lang, Erhard Schäfer, Leiter des Bundesforstbetriebs, Ingrid May, Leiterin des Bundeswehrdienstleistungszentrums, Truppenübungsplatzkommandant Reinhard Walter und Stadtbürgermeister Günther Jung (von links)  Foto: Michael Fenstermacher
Gastgeber des Neujahrsempfangs: VG-Bürgermeister Peter Lang, Erhard Schäfer, Leiter des Bundesforstbetriebs, Ingrid May, Leiterin des Bundeswehrdienstleistungszentrums, Truppenübungsplatzkommandant Reinhard Walter und Stadtbürgermeister Günther Jung (von links)
Foto: Michael Fenstermacher

Von unserem Redakteur Michael Fenstermacher

Stattdessen haben sich die Bürgermeister und Behördenleiter darauf geeinigt, ihre Gäste aus Politik, Verwaltung, Militär, Wirtschaft und Gesellschaft ab dem kommenden Jahr zu einem Sommerfest einzuladen. "In unserer Region bedeutet Sommer, irgendwann zwischen März und November", fügte der Verwaltungschef scherzhaft hinzu.

Mit kommunalpolitischen Betrachtungen hatte sich Lang knapp sieben Wochen vor seiner möglichen Wiederwahl zuvor in seiner Rede zurückgehalten. Sie gipfelte nach gut zehn Minuten in der Aufforderung an alle Zuhörer, am 13. März bei der Landtagswahl von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen. Das, so Lang, sei "meines Erachtens politische Partizipation pur." Ein Plädoyer hatte er zuvor in seinen teils ins Philosophische gehenden und mit vielen Zitaten gewürzten, aber dennoch hochaktuellen Ausführungen für die repräsentative Demokratie gehalten, die sich vor große Herausforderungen gestellt sehe und ständiger Kritik ausgesetzt sei.

"Bürgerinnen und Bürger sind wir alle – und der Zustand unserer Demokratie sollte uns alle interessieren", begründete er seine Themenwahl. Dies gelte umso mehr in Zeiten, in denen besonders angesichts der Diskussion um die Flüchtlinge oft von der permanenten Überforderung der Politik die Rede sei. "Alles könnte anders sein – nichts kann ich ändern", gab er das aus seiner Sicht typische "Seufzen des Bürgers" wieder. Das schlage sich – nicht zuletzt im Internet – in einem neuen Modus politischer Beteiligung nieder, die sich jedoch oft von Stimmungen und Augenblicksimpulsen bestimmt sei. Bereits die Schöpfer der ersten moderne Demokratie, der Vereinigten Staaten, hätten um die Probleme gewusst, die solche Erscheinungsformen bedeuten und ein wohldurchdurchdachtes Gegenmodell zur direkten Demokratie entwickelt. Aufgrund historischer Erfahrungen hätten auch die Mütter und Väter des Grundgesetzes die Bundesrepublik zu einer "repräsentativen Demokratie ohne Wenn und Aber" gemacht. "Ein Volk, dass seinem Parlament nicht die Fähigkeit zur Repräsentation zutraut, leidet an einem demokratischen Minderwertigkeitskomplex", schloss Lang seine Rede mit einem Zitat des Politikwissenschaftlers Ernst Fraenkel.

Musikalisch begleitet wurde der vorerst letzte Neujahrsempfang von den Jagdhornbläsern Hubertus Weierbach. Im Anschluss an den offiziellen Teil nutzten die gut 230 geladenen Gäste, zu denen auch eine US-Delegation um den Kommandeur der Garnison Rheinland-Pfalz, Oberst Shawn Wells, gehörte, die Gelegenheit zum Austausch bei Getränken und Häppchen.

Idar-Oberstein Birkenfeld
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
Stefan Conradt (sc)
Redaktionsleiter
Tel. 06781/605-43
E-Mail
Vera Müller (vm)
Redakteurin
Tel. 06781/605-52
E-Mail
Bettina Schäfer (bet)
Redakteurin
Tel. 06781/605-56
E-Mail
Andreas Nitsch (ni)
Redakteur
Tel. 06781/605-45
E-Mail
Axel Munsteiner (ax)
Redakteur
Tel. 06781/605-44
E-Mail
Peter Bleyer (pbl)
Redakteur
Tel. 06781/605-58
E-Mail
Silke BauerSilke Bauer (sib)
Redakteurin
0171-2976119
E-Mail
Jörg Staiber (jst)
Reporter
Tel. 06781/605-63
E-Mail
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
Online
E-Mail

Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach