40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Mittelmosel
  • » SV Lieg feiert 40-jähriges Bestehen mit Festkommers
  • Aus unserem Archiv
    Lieg

    SV Lieg feiert 40-jähriges Bestehen mit Festkommers

    Beim Festkommers zum 40-jährigen Bestehen des Sportvereins (SV) Lieg in der Hunsrückhalle wurde einmal mehr deutlich, dass es auch sportlich ohne Fußball, eigentlich die schönste Nebensache der Welt, gehen kann. Der SV-Vorsitzende Werner Lauxen, der dieses Amt bereits zur Vereinsgründung innehatte und es vor drei Jahren wieder übernahm, verwies auf seinen jungen Vorstand, mit dem er bestens zusammenarbeitet. Mittlerweile hat man das sportliche Angebot auf Frauen- und Männergymnastik mit speziellen Rückenangeboten unter Fachanleitung erweitert und plant auch für die Zukunft Sportarten wie Wandern, Seniorenaktivitäten oder auch das beliebte Dart.

    Zahlreich waren frühere und heutige Aktive auf Einladung des SV Lieg mit seinem Vorsitzenden Werner Lauxen in die Hunsrückhalle zum Festkommers gekommen. Es waren sogar noch Gründungsmitglieder vom Vorläufer des Vereins, dem TUS Lieg, erschienen.
    Zahlreich waren frühere und heutige Aktive auf Einladung des SV Lieg mit seinem Vorsitzenden Werner Lauxen in die Hunsrückhalle zum Festkommers gekommen. Es waren sogar noch Gründungsmitglieder vom Vorläufer des Vereins, dem TUS Lieg, erschienen.
    Foto: Torsten Asch

    Der Schirmherr, VG-Bürgermeister Helmut Probst, unterstrich auch den gelungenen Spagat zwischen den Anfängen, die mit dem Vorläufer, dem TuS Lieg, vor fast 70 Jahren begannen, und dem modernen Verein der Hunsrückgemeinde, der ohne Fußball Sport für alle Altersgruppen anbieten würde. Der angereiste Landrat Manfred Schnur gratulierte ebenfalls dem Jubiläumsverein und betonte dabei besonders das Ehrenamt: „Die Gemeinschaft zwischen Jung und Alt wird in Lieg großgeschrieben, daher komme ich auch immer wieder gern auf den Vorderhunsrück.” Ortsbürgermeister Hein Zilles war voll des Lobes über das große Engagement des Sportvereines, den er sogar als einer der Aktivposten in seiner Gemeinde beschrieb. Den Ortschef freute dabei auch, dass der junge Vorstand sich so gut einbringt und neue Ideen entwickelt.

    Es war schon etwas ganz Besonderes, dass sogar die Präsidentin des Sportbundes Rheinland, Monika Sauer, die Einladung zum Jubiläum in Lieg angenommen hatte. Sie betonte, dass der Sport ein wichtiges Bindeglied sei, den es mit anderen benachbarten Vereinen zu vernetzen gelte. „Manchmal haben auch andere Sportvereine gute Ideen, die man gemeinsam nutzen kann”, meinte Sauer, wobei sie auch von einer gestärkten sozialen Kompetenz des Sports sprach. Nach ihren Worten ist der oft verpönte Wettkampf mit Sieger und Verlierer nichts Schlimmes, er entspräche menschlichem Empfinden. Der sportliche Wettkampf sei daher ein gesundes und faires Messen der Kräfte. Die Präsidentin des Landessportbundes nutzte die Gelegenheit, um die Frauentrainerin Renate Steffes-Enn mit der Bronzenen Ehrennadel des Sportbundes zu ehren. Sie betreibt engagiert die Frauenriege.

    Für den Fußballkreis Hunsrück-Mosel nahm Sabine Christmann aus Morshausen eine Ehrung vor, sie zeichnete Schriftführer Peter Kugel ob seiner Vorstandstätigkeit und seinem früheren fußballerischen Einsatz mit dem Ehrenbrief des Fußballverbandes Rheinland aus. Doch der Abend war auch allen ehemaligen und aktuellen Vereinsmitgliedern mit den Gründungsvätern aus den 50er-Jahren gewidmet, die eine vereinsinterne Urkunde erhielten. Zuvor hatten Peter Kugel und Helga Asch die Geschichte des alten TUS und des aktuellen SV Lieg reflektiert. Die Musikgruppe Wild Forties sorgte dann noch für Schlager und Gassenhauer aus den 70er-Jahren.

    Heinz Kugel

    Cochem Zell
    Meistgelesene Artikel
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Dienstag

    10°C - 21°C
    Mittwoch

    10°C - 21°C
    Donnerstag

    13°C - 21°C
    Freitag

    11°C - 17°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige