40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Mittelmosel
  • » Im Hunsrück längst Kult: Bei Rock am Hügel vibriert die Luft
  • Aus unserem Archiv
    Mittelstrimmig

    Im Hunsrück längst Kult: Bei Rock am Hügel vibriert die Luft

    Wenn Kevin Prehn in die Saiten seines Basses greift, dann vibriert die Luft. Die Musiker von Ruber Taurus stehen auf der Bühne der Strimmiger Berghalle. Sie sind zum ersten Mal bei Rock am Hügel dabei. Die Newcomerband aus der Eifel macht den Auftakt zu der kultigen Rockveranstaltung.

    Ruber Taurus war die Auftaktband der kultigen Rockveranstaltung in der der Strimmiger Berghalle. Foto:  Philipp Wirtz
    Ruber Taurus war die Auftaktband der kultigen Rockveranstaltung in der der Strimmiger Berghalle.
    Foto: Philipp Wirtz

    Neben Kevin Prehn (Bass) gehören Jonathan Brost, Jasmin Friedrich (beide Gitarre), Marie Brost (Schlagzeug) und Katrin Zimmermann (Gesang) zu der Gruppe. Die junge Band existiert in dieser Konstellation erst seit einigen Wochen. Der Name Ruber Taurus kommt aus dem Lateinischen und bedeutet übersetzt „roter Bulle“. „Der gleichnamige Energydrink war nicht nur maßgeblich an der Namensgebung beteiligt, sondern ist auch bei fast jeder Bandprobe mit dabei“, erklärt Jasmin Friedrich.

    Geprobt wird einmal wöchentlich, und das oft bis in die späten Abendstunden hinein. Dazu hat sich die Band kurzerhand im Keller des Hauses der Großeltern der Schlagzeugerin eingerichtet. „Das ist super, da stören wir keinen“, freut sich Jonathan Brost. Die Band covert aktuell überwiegend Stücke aus den Bereichen Rock und Punk. „Wir spielen im Prinzip alles quer durch die Jahrzehnte der Musikgeschichte. Geplant sind für die Zukunft aber auch ein paar eigene Stücke“, so Jasmin Friedrich. Der Jugendclub Strimmig veranstaltet das kleine Rockfestival bereits zum 27. Mal. „Es macht und jedes Jahr wieder viel Spaß, dass wir den Leuten eine tolle Veranstaltung bieten können“, sagt der Vorsitzende Matthias Thomas. Die Gruppe Fast Track aus Laubach in der Eifel geht schon zum dritten Mal an den Start. „Aller guten Dinge sind drei. Aber wir kommen trotzdem wieder“, verspricht Gitarrist Fabian Schnieders.

    Die Veranstaltung stößt auf positive Resonanz. Inzwischen hat sich die Halle gut gefüllt. „Wir wollen den Leuten die alte Rockmusik wieder etwas näher bringen. Diese Sparte geht im Radio ja oftmals eher unter“, erklärt eines der Bandmitglieder. Zu ihrem Repertoire gehören Stücke aus den Bereichen Rock, Punk und Metal.

    Als Hauptact des Abends heizt die Metallica-Coverband TallicA aus Rheinböllen den Gästen ordentlich ein. Der Jugendclub Strimmig ist mit dem Ablauf der Veranstaltung sehr zufrieden. „Es steckt im Vorfeld ein recht großer Planungsaufwand dahinter. Inzwischen sorgt ein eingespieltes Team von Technikern und Organisatoren für einen reibungslosen Ablauf“, erklärt Thomas. Philipp Wirtz

    Cochem Zell
    Meistgelesene Artikel
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Samstag

    1°C - 4°C
    Sonntag

    2°C - 4°C
    Montag

    6°C - 8°C
    Dienstag

    7°C - 10°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige