40.000
Aus unserem Archiv
Treis-Karden

"Giulia" ist sein größter Genuss

Es weht ein Hauch von italienischem „Dolce Vita“ durch die Straßen von Treis-Karden. Wenn sich die Sommersonne auf dem dunkelgrünen Moselwasser spiegelt, tauscht Pizzabäcker Antonio Bartolini nur allzu gern das Nudelholz gegen den Schaltknüppel seiner "Giulia".

Sie ist sein ganzer Stolz: "Giulia Super" ist ein Alfa Romeo, Baujahr 1972, mit dem Antonio Bartolini gerne eine Spritztour entlang der Mosel macht.
Sie ist sein ganzer Stolz: "Giulia Super" ist ein Alfa Romeo, Baujahr 1972, mit dem Antonio Bartolini gerne eine Spritztour entlang der Mosel macht.
Foto: Timo Müller

Treis-Karden – Es weht ein Hauch von italienischem „Dolce Vita“ durch die Straßen von Treis-Karden.  Wenn sich die Sommersonne auf dem dunkelgrünen Moselwasser spiegelt, tauscht Pizzabäcker Antonio Bartolini nur allzu gern das Nudelholz gegen den Schaltknüppel seiner "Giulia".

Der 45-jährige Gastronom  schwört auf italienische Tradition in hellgrauem Farbton. "Giulia Super" ist ein  makelloser Alfa Romeo, Baujahr 1972, 102 PS.

Mit weißem Sonnenhut auf der Ablage und Peperoni-Maskottchen am Rückspiegel kurvt Antonio stolz durch seine deutsche Wahlheimat Treis. Seine Klimaanlage ist der Fahrtwind, der durch die kleinen Kippfenster in die Fahrgastzelle geleitet wird. Sitzheizung? Verstellbare Sitzhöhe? Mittelarmlehen? Fehlanzeige! Dennoch lässt das Sitzleder in Punkto Bequemlichkeit keine Wünsche offen.

Die Fensterheber sind ergonomisch wie technisch in einwandfreiem Zustand und verrichten ihre Dienste auch nach 38 Jahren noch genauso fehlerfrei wie bei der Jungfernfahrt. Das Besondere dabei: Fahrer und Beifahrer bestimmen selbst, wie schnell oder langsam sich die Scheibe senkt oder hebt. Das Zauberwort dieser äußerst zuverlässigen Technik? Köperkraft. Die flachen Außenspiegel werden von der einfallenden Sonne „beheizt“,  und beim cw-Wert (Strömungswiederstand der Karosserieform) dieses Autos würden sich heutzutage wohl jedem Kfz-Ingenieur die Nackenhaare auch ohne Windkanal aufstellen. Alles in allem also ein Fahrzeug mit alternativem, wenn nicht sogar zeitlosem Komfort.

Lesen Sie mehr in der Dienstagsausgabe der Cochem-Zeller Rhein-Zeitung

 

Cochem Zell
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter
Dienstag

6°C - 15°C
Mittwoch

4°C - 11°C
Donnerstag

2°C - 10°C
Freitag

1°C - 10°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach