40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Mittelmosel
  • » Funkelndes Spektakel - nicht nur am Himmel
  • Aus unserem Archiv
    Ellenz

    Funkelndes Spektakel – nicht nur am Himmel

    Welch ein Auftakt für das Ellenzer Weinfest! Proppenvoll schon der Festplatz am Freitagabend, als pünktlich um 22 Uhr die gigantische Uferbeleuchtung das Moseltal in orangerotes Licht tauchte und in mehr als mannshohen Lettern das Motto der weinseligen Tage entbrannte: "Ellenzer Spitzenweine 2015" - ein wieder mal famoses Schauspiel, das Markus Fuhrmann und sein Team auf die Beine gestellt hatten. Und das gekrönt wurde von einem brillanten Feuerwerk, das optisch und akustisch Knaller am laufenden Band bot und viele Gäste, die erstmals dabei waren, nicht nur entzückte, sondern verwundert fragen ließ: "So etwas in einem so kleinen Dorf? Das hätten wir nicht erwartet!"

    Den richtigen Knalleffekt verdienen die Ellenzer Weine.  Foto: Erpeldinger
    Den richtigen Knalleffekt verdienen die Ellenzer Weine.
    Foto: Erpeldinger

    Sie sind eben für Überraschungen gut, die Ellenzer, und das erst recht in diesem Jahr. Ein Staatsehrenpreis für Winzer Markus Fuhrmann, mehr noch die Krone für Moselweinkönigin Lisa: Grund genug, die ein oder andere Rakete zusätzlich in den Nachthimmel zischen zu lassen. Ute Schneiders vom Heimat- und Verschönerungsverein erinnerte in ihrer Eröffnungsrede kurz nach Ende des Feuerwerks an diese eindrucksvolle Ellenzer Bilanz der vergangenen Monate und fand die Verbindung von der Pyrotechnik zum Wein: Granaten auch dort, vielfach prämiert, fürwahr ein Feuerwerk edler Tropfen, das die heimischen Winzer seit Freitag auf dem stimmungsvollen Festplatz abbrennen.

    Auch animiert von ihrer Gebietsweinkönigin Lisa Dieterichs, der Stolz des ganzen Dorfes. Natürlich ließ sie es sich nicht nehmen, beim "Heimspiel" in ihrem proppenvollen Terminkalender schon am Freitag die Bühne zu entern. "Vor sieben Jahren stand ich auch hier, genau so aufgeregt wie heute" bekannte sie und blickte damit zurück auf ihre Premiere als Ortsweinkönigin. Welch eine Karriere der attraktiven jungen Frau, die auch jetzt wieder, im zitronengelben Outfit ohne Manuskript souverän parlierend, ein Hingucker schlechthin war - und deren Karriere ja noch nicht zu Ende sein muss.

    Heute Abend wollen ihr Ellenzer und Gäste beim "Abend mit und für Lisa" Rückenwind verleihen für die große Herausforderung in einigen Wochen - die Wahl der Deutschen Weinkönigin. Mit dabei heute der formidable Musikverein Gondershausen, der die Stimmung mächtig anheizen will.

    Das wird auch die neue Ortsweinkönigin Sabrina tun, bislang Weinprinzessin, die am Samstag die Krone von Annika übernahm. Viele Majestäten aus der Umgebung waren dazu auf den Festplatz gekommen, begrüßt vom Chef des MGV Moseltreue, Bernd Wilhelms, der die Zeremonie moderierte. Er dankte Annika für ihren überragenden Einsatz in den vergangenen zwei Jahren. Mit Bravour, Charme und Eloquenz habe sie Ellenz und die Winzer hervorragend vertreten. Natürlich gab es für die scheidende Königin und ihre Nachfolgerin Blumengebinde und das ein oder andere Busserl der Honoratioren. Sabrina verriet im Übrigen in ihrer Antrittsrede das Geheimnis jeden Weintrinkers: "Man trinkt Wein, weil er schmeckt - und das jeden Tag."

    Das galt in Ellenz auch für den gestrigen Sonntag, der mit einem kleinen, aber feinen Festzug den Gästen ein weiteres Schmankerl bot und zum Wiederkommen im nächsten Jahr animierte. Zunächst aber gilt es, heute Abend für einen krönenden Abschluss der von Petrus und Bacchus so reich beschenkten Tage zu sorgen. Auf zum Festplatz also! Lisa wird sich freuen. fp

    Cochem Zell
    Meistgelesene Artikel
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Montag

    10°C - 14°C
    Dienstag

    13°C - 16°C
    Mittwoch

    12°C - 20°C
    Donnerstag

    12°C - 19°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige