40.000
Aus unserem Archiv
Greimersburg

Bei Junggesellen mischen die Frauen mit: Greimersburger Verein feiert 100. Geburtstag

Brigitte Meier

Laut Satzung blieben die Jungs zwar unter sich, als sie 1918 den Junggesellenverein Greimersburg gründeten. Doch ohne die Mädels war's langweilig, sodass sie durchaus zugelassen waren. Zumindest als kreative Gestalterinnen der Feste knüpften sie bunte Bänder und schmückten das Dorf mit Girlanden. In den 70er-Jahren wurde die Satzung geändert, um den Verein für Frauen zu öffnen. Heute sind von etwa 60 Vereinsmitgliedern 50 Prozent weiblich, und diese Gleichberechtigung schlägt sich auch im Vorstand nieder.

Äußerlich sind die Unterschiede groß: Unten ein Foto des Junggesellenvereins Greimersburg „mit Damen“ aus den 50er-Jahren, hier der heutige Vorstand, in dem auch Frauen das Sagen haben.
Äußerlich sind die Unterschiede groß: Unten ein Foto des Junggesellenvereins Greimersburg „mit Damen“ aus den 50er-Jahren, hier der heutige Vorstand, in dem auch Frauen das Sagen haben.
Foto: Junggesellenverein Greimersburg

Isabell Klubig war 15 Jahre alt, als sie dem Junggesellenverein beitrat, allerdings nicht, um Bänder zu knüpfen oder als „schmückendes Beiwerk“ die Feste zu verschönern. Selbstbewusst erklärt die 26-jährige Krankenschwester: „Mir liegt viel daran, das dörfliche Brauchtum zu pflegen, und dabei möchte ich auch mitreden.“ Doch sie hat nicht nur hehre Traditionen im Sinn: „Ich bin gern mit anderen jungen Leuten zusammen, und ich mag die gemeinsamen Unternehmungen.“

Verschmitzt lächelnd bemerkt Student Simon Hennen (23), Vereinsvorsitzender: „Die Gründer hatten auch nicht vor, ewige Junggesellen zu bleiben.“ Heute wie damals besuchen sich die umliegenden Vereine auf ihren jeweiligen Festen, natürlich auch, um vielleicht sogar die Frau oder den Mann fürs Leben zu finden. So gesehen erfüllt der Junggesellenverein auch eine Funktion als Partnerschaftsbörse. Doch die Mitglieder haben mehr im Sinn. Neben der Ausrichtung der Kirmes, dem Aufstellen des Maibaums und der Organisation des Junggesellenfestes engagieren sie sich mit anderen Vereinen ehrenamtlich für das Dorf, etwa bei der Pflege des Kriegerdenkmals.

Äußerlich sind die Unterschiede groß: Hier ein Foto des Junggesellenvereins Greimersburg „mit Damen“ aus den 50er-Jahren, oben der heutige Vorstand, in dem auch Frauen das Sagen haben.
Äußerlich sind die Unterschiede groß: Hier ein Foto des Junggesellenvereins Greimersburg „mit Damen“ aus den 50er-Jahren, oben der heutige Vorstand, in dem auch Frauen das Sagen haben.
Foto: Junggesellenverein Greimersburg

Der Gedenkstein, der an die Opfer der beiden Weltkriege erinnert, hat eine besondere Bedeutung im Junggesellenverein. Denn 1918, am Ende des Ersten Weltkrieges, haben die Gründer die jungen Soldaten betrauert, die nicht ins Dorf zurückkehren konnten. Und im Zweiten Weltkrieg mussten die Aktivitäten des Vereins ruhen, weil die jungen Männer wiederum im Feld waren. Bei jedem Fest ist die Kranzniederlegung am Kriegerdenkmal eine wichtige Zeremonie.

Mit 15 Jahren können bereits Teenager in den Junggesellenverein eintreten. Die Mitgliedschaft endet automatisch mit der kirchlichen Hochzeit. Wer mit 30 Jahren noch nicht „unter der Haube“ ist, wird Ehrenmitglied. Derzeit zählt der Greimersburger Junggesellenverein etwa 20 Ehrenmitglieder. Der Abschied vom Single-Dasein eines scheidenden Mitglieds wird beim Polterabend mit traditionellen Liedern gefeiert. „Diese Lieder kennen auch die älteren Menschen, die dann kräftig mitsingen“, freut sich Isabell Klubig. Sie liebt ihren Junggesellenverein, den sie ganz und gar nicht altmodisch findet: „Der Name klingt wohl etwas veraltet. Aber die Werte, die er vermittelt, wie die Stärkung der Dorfgemeinschaft und des sozialen Miteinanders, sind mehr denn je zeitgemäß.“

Der Junggesellenverein Greimersburg feiert sein 100-jähriges Bestehen von Freitag, 13., bis Sonntag, 15. April, mit Umzug sowie Musik und Tanz in der Gemeindehalle.

Von unserer Mitarbeiterin Brigitte Meier

Cochem Zell
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter
Mittwoch

15°C - 28°C
Donnerstag

15°C - 31°C
Freitag

18°C - 31°C
Samstag

16°C - 26°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach